Archive | Welt RSS for this section

Wem gehörst Du?

Geschrieben von Max S. 11.02.2014 Textübersetzung in DE+Originaltext

.

Josie the Outlaw ist in den USA schon nach kurzer Zeit so was wie ein Hit oder auch Star im Bereich der Wahrheitsbewegung aus der Gruppe der Vertreter der Anarchisten. Ihre Videos sind das was man Powerfull nennen kann. Aber Sie ist bereits einen Schritt weiter wie der Winzige Punkt (Youtube Video) Denn Sie erklärt etwas was wir insgeheim wissen nur nicht wagen es zu verändern, denn Insgeheim wissen wir, dass die Lösung mit Problemen aufwartet, es liegt also nicht alleine daran Verständnis zu haben, das unsere Politiker Parasiten sind sondern, es fehlt am prinzipiellen Lösungsansatz die Evolution der Anarchie so einzuleiten dass kein Chaos dabei auftritt. Für diesen Teil haben wir uns längst Gedanken gemacht und er ist nicht von der Hand zu weisen, wie schnell er sich umsetzen lässt, nun schneller als mancher denkt! so Schnell das Politiker hierauf nicht reagieren können! Das Maßgebliche aber ist, das es Gewaltfrei bleibt!

Unsere Vorschläge stehen zum Teil auf der Seite http://www.volkundmacht.wordpress.com

Nun, da Sie die gleiche Meinung Vertritt lassen sich doch Menschen auch auf Demos zu allen Themen direkt ansprechen, wir sind der Meinung dies ist die schnellste Synergielösung.

Das nächste wären zu Fragen wo sind unsere starken und hübschen Frauen? Dreht solche Videos!! es wird langsam Zeit und geredet wurde längst genug!

hier nun der Text erst DE dann Eng.

Wer besitzt Dich?

Von Josie the Outlaw (Josie die Gesetzlose) übersetzt von Max Schwitzgäbele

0.01 – 0.54 Wem gehört Dein Leben? Wer besitzt Dich? Die meisten Menschen antworten instinktiv, ich besitze mich selbst, aber die meisten Menschen glauben dies aktuell nicht. Was bedeutet es, etwas zu besitzen? Es bedeutet, dass Du ganz alleine darüber entscheidest was mit diesem Ding (besitz) passieren soll. Was deins ist, kannst Du benutzen, es tauschen, es weggeben, Du kannst es zerstören.

Also was heißt es, das Du dich selbst besitzt? Es bedeutet, dass nur Du alleine darüber entscheidest, was mit deinem Körper deinem Geist, deiner Zeit und deiner Energie passiert. Wenn jemand anders darüber entscheiden kann, was mit deinem Körper, deinem Geist, deiner Zeit und deiner Energie passiert dann wäre Er dein Besitzer Du wärst also sein Sklave.

Also bist Du jemandes Sklave? (0.54)

0.55 – 1.33 Zahlst Du Steuern? Fühlst Du verpflichtet dem Gesetz zu folgen wann immer die Politiker danach rufen? Kannst Du dir vorstellen, dass jemand anders das Recht besitzt dich zu kontrollieren um dich zu beherrschen?

Wählst Du – in jeder politischen Wahl in der Du gefragt wirst, dich zu entscheiden wer Dich besitzen soll, aber dass Du dich selbst besitzt wird niemals als Option angeboten, die einzige Wahl die Dir bleibt, ist die Wahl welche Politiker dich zwingen oder dich kontrollieren über die so genannte Regulierung und Gesetzgebung und beschlagnahmen über Besteuerung was Du produzierst, wer auch immer gewinnt – Du wirst erpresst und beherrscht werden.(1.33)

1.34 – 2.18, Wenn Du wählst, egal ob Du gewinnst oder nicht, akzeptierst Du, dass jemand anders das Recht hat dich zu beherrschen. Du bestätigst die staatliche Autorität über dir. Du stimmst dem zu, jemand anderes Sklave zu sein,  mit der einzigen Frage welcher politische Master Dich besitzt. Wenn Du glaubst, dass Du eine Obligation besitzt Steuern zu bezahlen, wenn Du es zulässt, dass andere darüber bestimmen, wieviel sie Dich von deinem Verdienst behalten lassen, dann bist Du deren Sklave. Wenn Du dich selbst besitzt, dann brauchst Du nicht die Genehmigung von jemand anderes, einer Person, eines Kollektivs, eines Gesetzgebers um Dein eigenes Leben zu führen, um deine eigene Wahl zu treffen und die Früchte deiner Arbeit zu behalten. (2.18)

2.19 – 2.38 So lange die Politiker sehen, dass Du wählst, petitionierst, protestierst und Kampagnen betreibst, bettelst für Steuerkürzung, jammerst über die Gesetzgebung, so lange sie sehen, dass Du in furcht jedem beliebigen Ihre Befehle folgst, während Du sie bittest Ihre sogenannten Gesetze zu ändern, wissen Sie, dass sie Deinen Geist und Körper besitzen. (2.38)

2.39 – 3.13 Wenn Du deinen Abgeordneten schreibst oder anrufst, sagst Du ihm in Wirklichkeit, dass Du denkst Er sei immer noch wichtig, dass Du ihn und seine Mitparasiten als Autorität siehst und dass Du immer noch denkst, das es deren Wahl ist ob Du Frei bist oder nicht.

So lange Du deren Spiel spielst und Du deren System legitimierst, Ihr sogenannten Gesetzen folgst und Ihre sogenannten Steuern bezahlst, Dich verhältst als wären Sie, deinen berechtigten Herren und Gebieter, wissen die Tyrannen, dass Sie nichts zu befürchten haben.

Dem Sklavenmeister ist es egal ob sein Sklave mitleidsvoll um Gnade bettelt, So lange er Ihm folgt und Reichtum produziert, damit der Meister es stehlen kann. (3.13)

3.14 – 4.09 Die Machthaber fürchten sich nicht vor Wahlen oder Petitionen, vor was sie fürchten ist das eines Tages Ihre Opfer die Wahrheit erkennen, sie aufhören an das Gottesrecht der Politiker zu glauben, sie aufhören Lügner und Schurken Gesetzgeber zu nennen, sie aufhören Tyrannen, Söldner –  Gesetzeshüter zu nennen, sie aufhören daran zu glauben das Irgendjemand das Recht hat sie zu beherrschen, sie aufhören sich Autorität einzubilden wo keine ist, sie realisieren, dass sie sich selbst besitzen, sie begreifen und damit aufhören sich vor dem komplett  parasitären menschlichen Biest genannt Regierung zu verbeugen.

Wenn Du deine Zeit und Mühe und die Früchte deiner Arbeit besitz, dann höre auf nett darum zu bitten es behalten zu dürfen, Wenn Du dich selbst besitzt, dann höre auf Gesetzgebererlaubnis zu bitten dein eigenes Leben zu gestalten, Wenn Du an unveräußerliche Rechte und individuelle Freie Freiheit glaubst, dann höre auf nett die soziopathischen Parasiten zu fragen dich Frei sein zu lassen. (4.09)

4.09 – 4,35 Damit die Menschheit Frei ist, müssen die Menschen aufhören  zu denken, reden und sich wie Sklaven verhalten, aufhören vor Größenwahnsinnigen sich zu verbeugen, aufhören Anerkennung an Soziopathen zu zollen, aufhören politischen Parasiten zu folgen. (4.35)

Wenn Du aufrichtig verstehst, dass Du  dich selbst besitzt, dann fange an dich so zu verhalten

————————————————————————————————

                                   WWW.JOSIETHEOUTLAW.COM

Eng:    Who Owns You?

0.01 – 0.54 To whom does your life belong, who owns you? Most People instinctively answer: I own myself! But most People don’t actually believe that. What does it mean to own something? I means that you and you alone have the right to decide what is done with that thing. What is yours, you can use, you can trade, you can give away, you can destroy. So what does it mean to say you own yourself? It means that you and you alone have the right to decide what is done with your Body and your Mind, with your Time and your Energy. If someone else have the right to decide what is done with your Body and your Mind, your Time and your Energy, than he would be your owner and you would be his Slave.  – So – Are you anyone’s Slave?

0.55 – 1.33 Do you pay Taxes, Do you feel obligated to obey, whenever the politician’s decide to call Law. Do you imagine that someone else has the right to control you, to rule you?

Do you vote, in every political election you’re asked to decide who you want owning you, but owning yourself is never one of the options offered. The only Choice you are given is the choice of which politician will coerce and control you, by way of so called regulation and legislation and confiscate what you produce by way of taxation. Whoever wins you will be extorted and dominated.

1.34 – 2.18 When you vote welter you win or not, you’re accepting that someone else has the right to rule you. You are conceding the states authority over you. You are agreeing that you’re going to be someone’s slave, with the only question been which political master will own you. If you believe that you have an obligation to pay taxes, if you concede that is up to someone else to decide how much of your earnings they will let you keep, than you are their Slave. If you own yourself, you don’t need their Permission of anyone, any Individual, any Group, any Collective, any Country, any Legislator to run your own life, make your own choices and keep the Fruits of your own labor.

2.19 – 2.38 As long as the politician see your voting, petitioning, protesting and campaigning, begging for tax cuts, wining for different legislation, as long as they see you timidly obeying whatever commands they issue, while begging them to change their so called Laws, then they know that they own you in Mind and Body.

2.39 – 3.13 Writing or calling your Congressman really tells him that you still think he is important, that you still view him and his Fellow parasites as Authority and that you still think it’s his choice rather they let you be free or not.

As long as you play their games and let you legitimize their System obeying their so called laws and paying their so called taxes acting as if they are you’re rightful Lord and Masters the tyrants know they have nothing to fear.

The Slave Master doesn’t mind his Slave pitifully begging for mercy, as long as they keep obeying and keep producing wealth for the Master to steal.

3.14 – 4.09 Those in Power aren’t worrying about election or petitions, what they do fear is that one day their Victims will realize the truth, will stop believing in the divine right of politicians, will stop calling Liars and Crooks Lawmakers, will stop calling the Tyrants mercenaries Law enforcers, will stop believing that anyone has the right to rule them, will stop imagine Authority whether there is none, will realize that they own themselves and will stop balling to the parasitical entire human Beast called Government.

If You own your Time and Afford and the Fruits of your Labor than stop asking nicely to be allowed to keep it !  – If you own yourself, than stop asking nicely for legislator permission to run your own life, if you actually believe in unalienable rights and individual Liberty in Freedom than stop asking nicely for sociopathic parasites to let you be Free

4.09 – 4,35 For Humanity to be Free People need to stop thinking, talking and acting like Slaves, stop bowing to megalomaniacs, stop paying tributes to sociopath’s, stop obeying political parasites.

If you truly understand that you own yourself, than start acting like it.

—————————————————————————————————

Der winzige Punkt!

hier die Erklärung:

.

und ein Video über Medien Lügen und unsere Politiker

http://youtu.be/YFW714OjCI0

oder dieser Link :

https://www.youtube.com/watch?v=YFW714OjCI0

.

US-Diplomatin entschuldigt sich für „Fuck the EU“ – Ukrainischer Geheimdienst SBU stellt abgehörte Telefongespräche ins Internet – hier das Youtube-Video

Die US-Topdiplomatin Victoria Nuland hat sich für einen verbalen Ausfall gegenüber der EU entschuldigt. In einem Tonbandmitschnitt, den Unbekannte am Dienstag auf YouTube veröffentlichten, sagte die Abteilungsleiterin für Europafragen abfällig über die Europäische Union: „Fuck the EU.“

Die Äußerung fiel in einem vertraulichen Gespräch mit dem US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt. Darin hatte sich Nuland für eine Beteiligung der Vereinten Nationen bei der Lösung der politischen Krise in Kiew eingesetzt.

In dem Gespräch äußerten sich die beiden US-Vertreter skeptisch über eine Regierungsbeteiligung von Oppositionsführer Wladimir Klitschko. Pyatt befürchtet zudem, dass Russland eine Lösung in der Ukraine „hinter den Kulissen“ torpedieren könnte.

US-Außenamtssprecherin Jennifer Psaki zweifelte auf Fragen von Journalisten die Echtheit des Mitschnitts nicht an. Nuland habe „ihre EU-Partner kontaktiert und sich natürlich entschuldigt“. Psaki griff zudem Russland an, das nach ihren Angaben den Mitschnitt veröffentlicht hat.

Dies ist ein abgehörtes Telefonat zwischen Victoria Nuland und dem US-Botschafter in der Ukraine Jeffrey Payette, das vom ukrainischen Geheimdienst SBU ins Netz gestellt wurde. Frau Nuland hat in diesem Gespräch die Hoffnung geäußert, dass die UNO den USA helfen würde, “die EU zu ficken”. Darüber hinaus beinhaltet dieses Video ein Telefongespräch, das zwischen der stellvertretenden Generalsekretärin für politische Fragen des Europäischen Auswärtigen Dienstes Helga Schmid und dem EU-Botschafter in der Ukraine Jan Tombinski stattfand. Genießen Sie’s! Dein entscheidende Stelle von Victoria Nuland findet bei 3:03 statt.

Quelle: ORF und Fedot Panteleev Youtube-Kanal vom 07.02.2014

 

gefunden bei:http://staseve.wordpress.com/2014/02/07/us-diplomatin-entschuldigt-sich-fur-fuck-the-eu-ukrainischer-geheimdienst-sbu-stellt-abgehorte-telefongesprache-ins-internet-hier-das-youtube-video/

.

Der Mord an Rafiq Hariri und eine deutsche High-Tech-Waffe

Enthüllungen über den Mord von Rafiq Hariri

Deutsche Beteiligung

nach einem Bericht von Thierry Meyssan

Am 16. Januar 2014 haben die öffentlichen Sitzungen des Sondertribunals für den Libanon (STL) in Den Haag begonnen. Die Angeklagten sind Führer der Hisbollah, obwohl die russische Zeitschrift Odnako schon im November 2010 die gesamte von den Vereinten Nationen durchgeführte Untersuchung in Frage gestellt hat. Der ehemalige deutsche Staatsanwalt und erste Leiter der UN-Untersuchung, Detlev Mehlis, soll ein Indiz gefälscht haben, um die Verantwortung seines Landes zu verschleiern. Das STL wird die Theorie von der Ermordung per Auto-Bombe weiterhin verfolgen, obwohl ihr Rekonstruktionsversuch gescheitert ist und Thierry Meyssan die Anwendung einer deutschen Nanotechnologiewaffe nachgewiesen hat, welche die Hisbollah gar nicht besitzen konnte.

Der folgende unveränderte Bericht wurde am 29. November 2010 von Odnako veröffentlicht.

*************************************************************

Die vielen Konflikte im Nahen Osten kristallisieren sich jetzt um das Sondertribunal für den Libanon (STL). Krieg und Frieden hängen von ihm ab. Einerseits will man die Hisbollah auszuschalten und den Widerstand [gegen die israelische Armee] unterwerfen, um die Pax Americana zu etablieren. Andererseits verspottet man das Recht und die Wahrheit, um den Triumph einer neuen kolonialen Ordnung in der Region zu sichern.

Dieses Gericht wurde am 30. Mai 2007 durch die Sicherheitsrats-Resolution 1757 geschaffen, um die vermeintlichen Sponsoren des Mordes an dem ehemaligen Ministerpräsidenten Rafiq Hariri zu verurteilen. Im Kontext dieser Zeit bedeutete dies einfach, dass für die Neocons die  im Amt befindlichen Präsidenten Baschar Al-Assad (Syrien) und Emile Lahud (Libanon) die Schuldigen sind. Bald stellte sich heraus, dass diese Spur nicht auf konkreten Beweisen beruhte, sondern durch falsche Zeugenaussagen fabriziert wurde. So konnte das Tribunal niemanden mehr verurteilen und es hätte in der Vorhölle der Bürokratie verschwinden können, wenn nicht ein Knalleffekt es wieder in den Mittelpunkt der regionalen politischen Konflikte gebracht hätte.

Am 23. Mai 2009 enthüllte der atlantische Journalist Erich Follath auf Spiegel Online, dass der Staatsanwalt sich anschickte, neue Verdächtige anzuklagen: militärische Hisbollah-Führer. Seit 18 Monaten beteuerte der Generalsekretär Hassan Nasrallah die Unschuld seiner Partei. Er sagte, es sei eigentlich nur ein Verfahren, um den Widerstand zu brechen, und die Region der israelischen Armee auszuliefern. Unterdessen gab sich die US-Regierung plötzlich als Verteidiger des Rechtes und versicherte, dass niemand der internationalen Justiz entkommen könnte.

Auf jeden Fall wird die bevorstehende Anklage von schiitischen Führern für den Mord an einem sunnitischen Führer die Fitna entzünden, d. h. den muslimischen Bürgerkrieg, der die Region in neue blutige Umwälzungen verwickeln kann.

Auf offiziellem Besuch in Moskau am 15. und 16 November [2010], hat Saad Hariri – der aktuelle Premierminister und Sohn des verstorbenen – wiederholt, dass die Politisierung des Tribunals sein Land wieder entflammen könnte. Präsident Medvedev antwortete ihm, dass Russland Gerechtigkeit wolle und missbilligte jede Anstrengung, die Arbeit des Tribunals zu diskreditieren, zu untergraben oder zu verzögern. Diese Position beruht auf dem Vertrauen, das der Kreml a priori dem STL schenkt. Dieses Vertrauen wird jedoch durch die Enthüllungen von Odnako erschüttert.

In der Tat wollten wir die Zwischenbilanz über den Mord von Rafiq Hariri ziehen. Wir entdeckten eine neue Spur, die erstaunlicherweise bis jetzt nie erforscht wurde. Im Laufe unserer langen Untersuchung trafen wir viele Protagonisten, zweifellos zu viele, so dass unsere Untersuchungen bekannt wurden und denjenigen Angst gemacht haben, für die die Verdächtigung der Hisbollah ein gutes Geschäft ist. Der Versuch der Jerusalem Post, uns einzuschüchtern, startete mit einem Präventivschlag am 18. Oktober [2010], in der Form eines langen Artikels über unsere Arbeit. Er wirft in diffamierender Weise dem Autor dieses Artikels vor, vom Iran $ 1 Million erhalten zu haben, um die Hisbollah zu entlasten.

Nun zu den Fakten: Rafiq Hariris Konvoi wurde am 14. Februar 2005 in Beirut angegriffen. Der Anschlag forderte 23 Tote und ungefähr 100 Verletzte. Ein vorläufiger Bericht im Auftrag des Sicherheitsrates betont die mangelnden professionellen Arbeiten der Polizei und der libanesischen Justiz. Um Abhilfe zu schaffen, beauftragte der Rat seine eigenen Ermittler und verleiht ihm sehr umfangreiche Ressourcen, über die der Libanon nicht verfügt. Gleich zu Beginn dieser Untersuchungen war angenommen worden, dass der Anschlag von einem Selbstmordattentäter mit einem mit Sprengstoff vollgepackten kleinen Transportwagen verübt wurde.

Da die Kommission von den Vereinten Nationen gestellte wurde, um den Libanesen die fehlende Sachkenntnis beizubringen, erwartete man, dass sie die herkömmlichen Regeln für ein Strafverfahren genauestens einhalten würde. Es war jedoch nicht so. Die Analyse des Verbrechens, basierend auf der intakten Topographie und den aktuellen Fotos und Videos, wurde schlampig durchgeführt. Die Opfer wurden nicht exhumiert und seziert. Lange Zeit wurde nichts getan, um den modus operandi zu prüfen. Nachdem man die Hypothese einer unter der Straße vergrabenen Bombe verworfen hatte, betrachteten die Ermittler die Version des LKW‘s [mit der Sprengladung] als plausibel, ohne sie jedoch zu prüfen.

hariri mord1 Der Mord an Rafiq Hariri und eine deutsche High Tech WaffeDiese Version ist jedoch ein Ding der Unmöglichkeit: Jedermann kann an dem Ort des Verbrechens einen tiefen und breiten Krater sehen, den eine Explosion an der Oberfläche nicht verursachen kann. Auf Drängen der Schweizer Experten, die sich weigern, die offizielle Version zu akzeptieren, führte das Sondertribunal am 19. Oktober eine Rekonstruktion unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Sie wurde aber nicht im Libanon gemacht, auch nicht in den Niederlanden, wo sich der Sitz des STL befindet, sondern in Frankreich, einem der führenden Staaten, der das Gericht finanziert. Die Gebäude der Verbrechensszene sind rekonstruiert worden und sogar die Erde von Beirut wurde herantransportiert. Der Konvoi wurde sogar mit einem gepanzerten Auto simuliert. Es ging darum, zu zeigen, dass die Höhe der Betongebäude die Explosion so fokussiert hätte, dass die Explosion den Krater tatsächlich hätte verursachen können. Die Ergebnisse dieser kostspieligen Versuche wurden aber nicht bekannt gegeben.

Was auffällt, wenn man sich die kurz nach dem Attentat aufgenommenen Fotos und Videos ansieht, ist zum Einen das Feuer. Überall brennen Autos und Objekte aller Art. Dann die Leichen: sie sind auf der einen Seite verkohlt und auf der anderen Seite intakt. Das ist sehr erstaunlich, und hat nichts zu tun mit dem, was konventionelle Sprengstoffe verursachen. Die Theorie einer Mischung von RDX, PETN und TNT in dem Kamikaze-LKW erklärt diesen Schaden nicht.

Bei genauerem Blick auf die Fotos der Leiche von Rafiq Hariri bemerkt man seltsame Einzelheiten: seine teure, massive goldene Uhr ist an seinem Handgelenk geschmolzen, während im Gegensatz dazu das Gewebe seines Luxushemd-Kragens um den Hals intakt geblieben ist. ….Was war passiert?

Die Explosion verbreitete eine Druckwelle mit einer ungewöhnlich starken Hitzestrahlung, allerdings von sehr kurzer Dauer. So wurden die der Explosion ausgesetzten Körperteile sofort verkohlt, während die Rückseite des Körpers nicht davon betroffen wurde.

Objekte mit hoher Dichte (wie die goldene Uhr) haben diese Hitze (Strahlen) absorbiert und wurden zerstört. Stattdessen haben Objekte mit geringerer Dichte (wie der feine Hemd-Kragen) keine Zeit gehabt, um die Hitzestrahlen zu absorbieren und waren daher auch nicht beschädigt.

hariri mord2 Der Mord an Rafiq Hariri und eine deutsche High Tech Waffe

Die Reste von Rafiq Hariri.

Auf den Videos sieht man auch, dass die Glieder von manchen Leichen durch die Explosion abgetrennt worden sind. Merkwürdigerweise sind die Schnitte sehr glatt, so als handle es sich um Statuen aus Kalkstein. Man sieht keine gebrochenen und hervorstehenden Knochen, auch kein zerrissenes Fleisch. Die Explosion hatte allen Sauerstoff absorbiert und die Körper dehydriert, die dann brüchig geworden sind. Mehrere Augenzeugen in der Nähe von dem Anschlag berichteten auch von Atemschwierigkeiten in den folgenden Stunden. Die Behörden haben sie zu Unrecht als eine Somatisierung eines psychischen Traumas interpretiert.

Diese Erkenntnisse sind das Einmal-Eins einer strafrechtlichen Untersuchung. Man hätte damit beginnen müssen, aber sie erscheinen nicht in den Berichten der “Profis” aus dem Sicherheitsrat.

Als wir Militärexperten befragten, welche Sprengstoffe diese Schäden hätten verursachen können, haben sie eine neue Art von Waffe erwähnt, die seit Jahrzehnten Forschungobjekt ist und in Fachzeitschriften erscheint. Durch die Kombination von nuklearen und nanotechnologischen Kenntnissen, gelingt es, eine Explosion zu schaffen, deren Leistung man kontrollieren kann. Man programmiert die Waffe so, dass sie alles in einem bestimmten Umkreis mit Zentimeter-Genauigkeit zerstört.

Laut unseren militärischen Experten verursacht diese Waffe auch andere Schäden: sie übt einen starken Druck auf den Bereich der Explosion aus. Wenn er aufhört, werden schwerere Objekte nach oben projiziert. Autos sind daher in die Luft geflogen.

Ein Detail täuscht nicht: diese Waffe verwendet eine Nano-Menge an Angereichertem Uran, dessen Strahlung messbar ist. Nun hat ein Passagier des gepanzerten Autos von Rafik Hariri den Anschlag überlebt. Der ehemalige Minister Bassel Fleyhan wurde zur Behandlung in ein renommiertes französisches Militärkrankenhaus transportiert. Die Ärzte haben mit Erstaunen festgestellt, dass er mit Angereichertem Uran in Kontakt gekommen war. Niemand hat dies mit dem Anschlag in Verbindung gebracht.

Technisch gesehen hat diese Waffe die Gestalt einer kleinen Rakete, ein paar Dutzend Zentimeter lang. Sie muss von einer Drohne abgefeuert werden. In der Tat haben mehrere Zeugen ein Flugzeug über dem Ort des Verbrechens fliegen hören. Deshalb haben die Ermittler die USA und Israel, die kontinuierlich positionierte Beobachtungssatelliten besitzen, um die in ihrem Besitz befindlichen Aufnahmen gebeten. Die Vereinigten Staaten hatten damals auch AWACS-Flugzeuge über dem Libanon im Einsatz. Diese Aufnahmen würden das Vorhandensein von einer Drohne bestätigen und möglicherweise sogar seinen Weg. Aber Washington und Tel Aviv– die andauernd justizielle Zusammenarbeit mit dem STL fordern – schlugen die Bitte aus.

hariri mord3 Der Mord an Rafiq Hariri und eine deutsche High Tech Waffe

Die Hisbollah hat Videos von israelischen Drohnen, die die Gewohnheiten von Rafiq Hariri und den Ort des Verbrechens studierten, abgefangen und publiziert.

Auf einer Pressekonferenz am 10. August hat Hassan Nasrallah die ihm zufolge durch israelische Drohnen gedrehten Videos gezeigt, die von seiner Organisation abgefangen wurden. Sie hätten monatelang die Bewegung von Rafiq Hariri beobachtet, bevor sie sich auf die Überwachung der Kurve konzentrierten, wo der Anschlag stattfand. Die Israelis hätten daher die Standorte vor dem Mord studiert. Nasrallah betonte, dass das nicht bedeutet, dass der Mord von ihnen verübt wurde.

Wer hat daher die Rakete abgeschossen?

Da kompliziert sich die Sache. Laut Militärexperten hatte im Jahr 2005 nur Deutschland diese neue Technologie gemeistert. Es ist also Berlin, das die Mordwaffe zur Verfügung gestellt und programmiert hat.

Daher kann man besser verstehen, warum der ehemalige Berliner Staatsanwalt Detlev Mehlis – eine sehr umstrittene Figur innerhalb seines Berufstandes – darauf bestand, die UN-Untersuchungskommission zu leiten. Er ist ja bekanntermaßen mit deutschen und amerikanischen Geheimdiensten verbunden. 1986 mit dem Anschlag auf die Berliner Diskothek La Belle beauftragt, hatte er nicht gezögert, die israelischen und US-Einmischungen zu vertuschen, um fälschlicherweise Libyen zu beschuldigen und die Bombardierung des Palasts von Muammar Gaddafi durch die US Air Force zu rechtfertigen. In den frühen 2000er Jahren wurde Mehlis als Forscher durch das Washington Institute for Near East Policy (den Think-Tank der pro-israelische Lobby AIPAC) sowie von der Rand Corporation (der Denkfabrik des amerikanischen militärisch-industriellen Komplexes) großzügig bezahlt. All das wirft Zweifel an seiner Unparteilichkeit im Fall Hariri auf, für die man ihn als Leiter hätte ablehnen müssen.

Kommissar Gerhard Lehmann assistierte Mehlis. Dieser Offizier war auch ein bekannter Agent des deutschen und US-amerikanischen Geheimdienstes. Er wurde von einem Zeugen ausdrücklich erkannt, an dem in Europa von der Bush-Administration organisierten Entführungs-, Gefangenschafts- und Folter-Programm teilgenommen zu haben. Sein Name wird im ad-hoc-Bericht des Europarates zitiert. Jedoch entging er der Verfolgung dank eines soliden, aber genausowenig glaubwürdigen Alibis, das von seinen Kollegen von der deutschen Polizei geliefert wurde.

Mehlis und Lehmann haben die These von dem Selbstmordattentäter und seinem LKW voller Sprengstoff gefördert, um eine Untersuchung in Richtung auf eine deutsche Waffe, mit der das Verbrechen begangen wurde, zu vermeiden.

Am Ort des Verbrechens wurden Bodenproben entnommen. Nachdem sie gemischt wurden, wurden sie in drei Gläser abgefüllt, die an drei verschiedene Labors gesendet wurden. Die ersten beiden Analysen fanden keine Spuren von Sprengstoff. Das dritte Glas wurde von Mehlis und Lehmann genommen, und von ihnen in das dritte Labor geschickt. Dieses fand Spuren von dem gesuchten Sprengstoff. Grundsätzlich ist es so, dass bei drei Kriminalgutachten im Falle von Meinungsverschiedenheiten man sich der Meinung der Mehrheit anschließt. Nicht aber hier! Mehlis und Lehmann verletzten die Protokolle. Sie glaubten, dass nur ihr Gefäß zuverlässig sei und haben so den Sicherheitsrat auf den Holzweg gebracht.

Der zutiefst unehrliche Charakter der Untersuchungen des Mehlis-Lehman-Duo muss nicht mehr bewiesen werden. Ihre Nachfolger erkannten dies hinter vorgehaltener Hand an und haben ganze Teile des Verfahrens für ungültig erklärt.

mehlis Der Mord an Rafiq Hariri und eine deutsche High Tech Waffe

Der Präsident der Untersuchungs-Kommission der Vereinten Nationen, Detlev Mehlis, hat die Regeln des kriminellen Verfahrens verletzt, falsche Beweise fabriziert und falsche Aussagen verwendet, um Deutschland zu entlasten und Syrien zu beschuldigen.

Unter ihren Manipulationen ist jene der falschen Zeugen die bekannteste. Fünf Personen behaupteten, die Vorbereitung des Anschlags miterlebt zu haben und brachten die Präsidenten Baschar Al-Assad und Emile Lahud damit in Zusammenhang. Während diese Anklagen den Kriegskessel anheizten, konnten die Anwälte beweisen, dass die “Zeugen” gelogen hatten und die Anklagen wurden zurückgezogen.

Auf Grundlage dieser falschen Aussagen verhaftete Detlev Mehlis, im Namen der internationalen Gemeinschaft, vier libanesische Generäle und sperrte sie vier Jahre ein. Er drang mit seinen Cowboys ins Haus eines jeden ein, ohne einen Durchsuchungsbefehl von der libanesischen Justiz, er verhaftete auch Mitglieder ihrer Familien. Mit seinen Assistenten – die miteinander auf Hebräisch sprachen – versuchte er die Familien zu manipulieren. So legte er im Namen der internationalen Gemeinschaft der Frau eines der Generäle gefälschte Fotos vor, um sie zu überzeugen, dass ihr Mann nicht nur an dem Mord beteiligt sei, sondern er sie auch betrüge. Gleichzeitig versuchte er ein ähnliches Manöver bei dem Sohn des “Verdächtigen”, aber dieses Mal um zu versuchen, ihn davon zu überzeugen, dass seine Mutter ein leichtes Mädchen wäre und dass sein Vater aus Verzweiflung in eine Art von mörderischem Wahnsinn verfallen wäre. Ziel war es, ein Ehre-Verbrechen innerhalb der Familie zu provozieren und so das Bild seriöser und angesehener Leute zu trüben.

Was noch unglaublicher ist: Lehmann hat einem der vier festgenommenen Generäle vorgeschlagen, ihn zu befreien, wenn er eine falsche Zeugenaussage gegen eine syrische Führungskraft machen würde.

Darüber hinaus entdeckte der deutsche Journalist Jürgen Cain Külbel ein verstörendes Detail: Es war unmöglich, die Explosion mit einer Fernbedienung auszulösen oder einen elektronischen Auslöser vor Ort zu verwenden, ohne das leistungsfähige Störungssystem, mit welchem Rafiq Hariris Konvoi ausgestattet war, zu deaktivieren. Eines der modernsten Systeme der Welt, das in… Israel hergestellt wurde.

Külbel wurde von einem bekannten pro Palästina-Aktivisten angeworben, dem Professor Said Dudin, um zusammen für sein Buch zu werben. Aber Dudin erreichte mit vielfachen unbeherrschten Anweisungen vor allem, es zu sabotieren. Külbel, ehemaliger Offizier der Kriminalpolizei der DDR, stellte aber bald fest, dass Dudin seit langer Zeit als ein in der deutschen Linken infiltrierter CIA-Agent bekannt war. Er veröffentlichte alte DDR-Berichte unter Angabe dieser Tatsache und wurde dann wegen Offenlegung von Unterlagen verurteilt und kurz inhaftiert. Inzwischen ließ sich Dudin in der BRD-Botschaft in Beirut nieder und versuchte, die Familien der vier Generäle zu infiltrieren.

Obwohl die Rolle der BRD im Nahen Osten unbemerkt geblieben war, sollte sie aber betont werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel sandte nach dem von Israel gestarteten Krieg gegen das Land der Zedern im Sommer 2006 ein großes Kontingent zur Teilnahme an der Interimstruppe der Vereinten Nationen im Libanon (UNIFIL). Die 2400 deutschen Soldaten kontrollieren das maritime Gerät, um die Waffen-Lieferung an den Widerstand (Hisbollah) über das Mittelmeer zu verhindern. Bei dieser Gelegenheit sagte Frau Merkel, die Mission der deutschen Armee sei zur Verteidigung Israels bestimmt. Diese Rede führte zu einem Aufstand unter den Offizieren. Hunderte schrieben ihr, um sie daran zu erinnern, dass sie dienten, um ihre Heimat, nicht aber einen ausländischen Staat zu verteidigen, selbst wenn es ein Verbündeter wäre.

Etwas noch nie Dagewesenes: Am 17. März 2008 in Jerusalem und am 18. Januar 2010 in Berlin, haben die deutsche und israelische Regierung einen gemeinsamen Ministerrat abgehalten. Sie haben verschiedene Programme, einschließlich der Verteidigung beschlossen. So wird es nicht mehr viele Geheimnisse zwischen Tsahal (der IDF) und der Bundeswehr geben.

Die Untersuchung von Detlev Mehlis versank nicht nur in der Lächerlichkeit der falschen Zeugen, sondern auch in der Rechtswidrigkeit der Festnahme der vier Generäle. So musste die Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierung des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen eingreifen und hat diesen Missbrauch von Macht strengstens verurteilt.

Die Schande, die der Arbeit von Mehlis zukommt, sollte jedoch nicht das Sondertribunal für den Libanon beeinträchtigen, das für seine Manipulationen nicht verantwortlich ist. Aber auch da werden die Dinge wiederum komplizierter. Die Glaubwürdigkeit des STL beruht auf seiner Fähigkeit, zunächst all jene in Schranken zu weisen, die versuchten, die Wahrheit zu verbergen und welche die Präsidenten Baschar Al-Assad und Emile Lahud fälschlich beschuldigen, einen Krieg vom Zaun zu brechen.

Jedoch weigert sich das Gericht, die falschen Zeugen zu verurteilen; es vermittelt den Eindruck, dass es die Periode der Manipulationen von Mehlis deckt und ähnliche politische Ziele (diesmal gegen die Hisbollah, vielleicht morgen gegen andere) verfolgt. Schlimmer noch: das Gericht weigert sich, Jamil Sayyed (einem der vier widerrechtlich inhaftierten Generäle) die Niederschrift über die Anhörung derjenigen zu übergeben, die ihn beschuldigt haben. Das Gericht verweigert dem General damit, Wiedergutmachung einzufordern und hinterlässt den Eindruck, dass es die vier Jahre willkürlicher Haft deckt.

Prosaischer gesagt,  das Tribunal scheut seine Verantwortung. Auf der einen Seite sollte es die falschen Zeugen verurteilen, um neue Manipulationen zu verhindern und um seine Unparteilichkeit zu festigen; andererseits ist es nicht bereit, eine Operation “saubere Hände” durchzuführen, in der es vielleicht den Staatsanwalt Mehlis inhaftieren müsste. Jedoch verurteilen die Odnako-Enthüllungen über die deutsche Spur diese unhaltbare Politik. Zumal es bereits sehr spät ist: General Jamil Sayyed hat bereits eine Anklage in Syrien eingereicht und ein syrischer Untersuchungsrichter hat bereits Staatsanwalt Detlev Mehlis, Kommissar Gerhard Lehmann und die fünf falschen Zeugen angeklagt. Man kann sich die Verwirrung vorstellen, die über das STL einbrechen wird, wenn Syrien die Interpol beauftragt, sie verhaften zu lassen.

So wie die Mehlis-Kommission die Professionalität bringen sollte, die den libanesischen Sicherheitskräften fehlte, so sollte das STL die Unparteilichkeit garantieren, die den libanesischen Gerichten fehlen könnte. Davon ist das STL weit entfernt und es wirft sich die Frage der Legitimität dieser Institution auf.

Kofi Annan wünschte sich das STL nicht als internationales Gericht, sondern ein libanesisches nationales Tribunal mit internationalem Charakter. Es sollte  libanesischen Gesetzen unterworfen, aber zur Hälfte mit internationalen Richtern besetzt sein. Das war nicht möglich, da die Verhandlung gescheitert ist. Genauer gesagt, eine Einigung wurde mit der libanesischen Regierung zur Zeit des Vorsitzes von Fuad Siniora erzielt, dem früheren Prokuristen der Hariri-Unternehmen, sie wurde aber weder vom Parlament noch vom Präsidenten der Republik ratifiziert. Daher wurde diese Vereinbarung einseitig durch den UNO-Sicherheitsrat (Resolution 1757 am 30. Mai 2007) gebilligt. Infolgedessen ist das STL zwitterhaft und zerbrechlich.

So wie Kofi Annan erklärt hat, ist dieses Gericht mit keinem Gericht vergleichbar, die bis jetzt von den Vereinten Nationen umgesetzt wurden. “Es ist kein Nebenorgan der Vereinten Nationen, noch ein Element der libanesischen Justiz”, es ist nur “ein Vertrags-Organ ” zwischen der Exekutive der Vereinten Nationen und der libanesischen Executive. Verweist man aber auf die internationalen Anforderungen der Gewaltenteilung und Unabhängigkeit der Justiz von der Exekutive, kann man das STL nicht als echtes Gericht bezeichnen, sondern einfach nur als eine gemeinsame Disziplinarkommission der libanesischen-UN-Exekutive. Wie auch immer seine Entscheidungen ausfallen, sie werden immer suspekt sein.

Es kommt noch schlimmer:  irgendeine libanesische Regierung könnte dem Tribunal jederzeit ein Ende setzen, da das nicht ratifizierte Abkommen nur die ehemalige Regierung verpflichtet. Aus diesem Grund verwandelte sich die gegenwärtige libanesische Regierungskoalition in ein Schlachtfeld zwischen Befürwortern und Gegnern des Tribunals. Im Versuch, die staatliche Stabilität zu erhalten, rät der Präsident Michel Sleiman dem Ministerrat tagaus, tagein, über alle Fragen bezüglich des STL nicht abzustimmen. Dieser Damm wird jedoch nicht ewig halten.

cassese Der Mord an Rafiq Hariri und eine deutsche High Tech Waffe

Laut dem Präsidenten des Sondergerichtshofs für den Libanon, Antonio Cassese, sollte der bewaffnete Widerstand in Palästina, Libanon, Irak und in Afghanistan wegen “Terrorismus” verurteilt werden.

Da eine schlechte Nachricht nie allein kommt, erreicht der Verdacht nun den STL-Präsidenten Antonio Cassese. Dieser anerkannte Spezialist für Völkerrechts war Präsident des Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien. Aber Cassese ist ein starker Befürworter der jüdischen Besiedlung Palästinas. Als persönlicher Freund von Elie Wiesel erhielt und akzeptierte er einen Ehrenpreis aus seiner Hand. Er hätte den Posten verweigern und zurücktreten sollen, als Hassan Nasrallah enthüllte, dass israelische Drohnen während Monaten die Gewohnheiten des Opfers und den Tatort beobachtet hatten.

Noch ernster ist, dass Richter Cassese ein Konzept des Völkerrechts verkörpert , das im Nahen Osten Spaltung hervorruft. Obwohl er dieses Element aus seinem offiziellen Lebenslauf entfernt hat, nahm er 2005 an den Verhandlungen zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und den Mittelmeerländern (“Barcelona-Prozess”) teil. Seine Definition des Terrorismus war es, welche die Diskussionen blockierte. Ihm zufolge ist Terrorismus ausschließlich Sache von Einzelpersonen oder privaten Gruppen, niemals von Staaten. Daraus folgt, dass der Kampf gegen eine Besatzungs-Armee nicht als “Widerstand”, sondern als “Terrorismus” betrachtet werden müsste. In dem lokalen Kontext gehört diese juristische Stellung der kolonialen Ordnung an und disqualifiziert das STL.

Die Methoden des Sondergerichtshofs unterscheiden sich kaum von jenen der Mehlis-Kommission. Seine Ermittler haben massenhaft Dateien gesammelt: über libanesische Studenten, Empfänger von Sozialleistungen, Abonnenten des Stromes des Libanon und des Wasserdienstes. Am 27. Oktober haben sie sogar versucht, ohne Gegenwart der libanesischen Richter gewaltsam die medizinischen Unterlagen einer gynäkologischen Klinik, die von Ehefrauen der Mitglieder der Hisbollah besucht wurde, zu ergreifen. Alle diese Untersuchungen sind natürlich ohne Zusammenhang mit der Ermordung von Rafiq Hariri. Das alles trägt zur Überzeugung der Libanesen bei, dass diese Informationen für Israel bestimmt sind; in ihren Augen ist das TSL nur ein einfacher Ableger Israels.

Diese Probleme wurden durch Präsident Putin vollständig durchschaut, der im Jahr 2007 erfolglos einen anderen Wortlaut der Resolution zur Gründung des Sondergerichtshofs vorgeschlagen hatte. UN-Botschafter Witali Tschurkin hatte die “Gesetzeslücken” des Systems verurteilt. Er war empört, dass der Sicherheitsrat mit Gewaltanwendung (Kapitel VII) drohte, um einseitig dieses “Vertragsorgan“ durchzubringen. Er betonte, dass das Gericht auf die Vereinigung der Libanesen hinarbeiten sollte, aber so konzipiert sei, dass es sie noch ein wenig mehr gegeneinander aufwiegelt. Letztlich hatte sich Russland sowie China geweigert, die Resolution 1757 zu genehmigen.

Die Wahrheit kommt jedoch langsam an den Tag. Die von der Hisbollah abgefangenen und veröffentlichten Videos von israelischen Drohnen zeigen die israelische Vorbereitung des Verbrechens. Die von Odnako offenbarten Fakten zeigen die Anwendung einer anspruchsvollen deutschen Waffe. Das Puzzle ist fast abgeschlossen.

Übersetzung:  Horst Frohlich  (überarbeitet von politaia)

Quelle: Odnako (Russland) Wochenzeitschrift für allgemeine Nachrichten. Chefredakteur: Mikhail Leontief.

http://www.voltairenet.org/article181885.html

Quelle:http://www.politaia.org/israel/der-mord-an-rafiq-hariri-und-eine-deutsche-high-tech-waffe/

Verwandte Beiträge

An ganz Europa gerichtet – An alle Europäer !

Merkel vertritt nicht Deutschland, sondern die Banken. Alle europäischen Politiker vertreten die Banken, d.h. die internationale Hochfinanz.

Der €uro ist nicht in der Krise, der €uro ist ein Werkzeug der Banken, um das Volksvermögen aus Europa zu saugen.

Der €uro funktioniert planmäßig im Sinne seiner Erfinder: Der €uro und die EU sollen die einzelnen Nationalstaaten mit all ihren Werten zerstören.

Spanien verarmt, und die Medien erzählen den Spaniern, die Deutschen hätten ihr Geld.

Deutschland verarmt, und die Medien erzählen den Deutschen, die Spanier hätten ihr Geld.

Usw. usf. …

Wo aber ist das Geld wirklich?

Das ist nicht schwer, es wird sogar offen gesagt: Banken müssen “gerettet werden”.

Informieren Sie sich, wie hoch der Anteil der Zinsen in ihrem Staatshaushalt ist.

Banken schaffen Geld aus dem Nichts und verleihen es gegen Zins an Nationen.

Deren Steuerzahler müssen die Zinsen aufbringen.

So wird der Wohlstand Spaniens vernichtet und ebenso der Wohlstand Deutschlands.

So geht es ALLEN Ländern mit Zentralbank.

Informieren Sie sich über das Geldsystem anhand des Dollars (sehen Sie sich Money as debt und The American dream an).

Der €uro hat denselben Zweck wie der Dollar.

Es ist ein gigantischer Raubzug. Diejenigen, die ALLE unsere Länder ausrauben, belügen uns, indem sie behaupten, wir würden das gegenseitig tun.

Lassen Sie nicht zu, dass die Räuber mit dem Trick “Teile und Herrsche” aus der Schusslinie bleiben.

Wir sind Europäer!

Wenn wir zusammenhalten, sind wir eine Macht.

Getrennt sind wir nichts als Sklaven der Banken.

 

Der gute Mensch

south park teufel

.

Eines Tages war es soweit: die Hölle war überfüllt und noch immer stand eine lange Schlange am Eingang.

Schließlich kam der Satan heraus, um die Höllenkandidaten wegzuschicken: „Hier ist alles so voll, dass nur noch ein einziger Platz frei ist!”

Der Teufel überlegte kurz. Dann erklärte er:

„Diesen Platz muss der schlimmste Sünder bekommen. Sind vielleicht ein paar Mörder da?”

Er fragte einen Bewerber nach dem anderen aus und hörte sich deren Verfehlungen an.

Die Bösewichter erzählten viel Schlimmes, doch es war nicht schrecklich genug, um dafür den letzten freien Platz in der Hölle zu opfern.

Immer wieder schaute sich der Satan die Leute in der Schlange genau an.

Schließlich entdeckte er jemanden, den er noch nicht gefragt hatte.

Der Herr stand allein und schien sich abkapseln zu wollen.

„Was ist eigentlich mit Ihnen? Was haben Sie getan?”

„Nichts!”, erklärte der Mann überrascht.

„Ich bin ein guter Mensch und nur aus Versehen hier. Ich dachte, die Leute würden sich hier um Freibier bewerben.”

„Aber Sie müssen doch etwas getan haben!”, entgegnete der Teufel, „Jeder Mensch stellt etwas an!”

Doch der gute Mensch blieb dabei: „Ich habe mir das Treiben der Menschen angeschaut, doch ich hielt mich davon fern. Ich sah, wie Unterdrückte verfolgt wurden, aber ich beteiligte mich nicht an solchen Schandtaten. Kinder wurden in die Sklaverei verkauft, Arme und Schwache wurden ausgebeutet. Überall um mich herum geschahen Übeltaten aller Art. Ich allein widerstand der Versuchung – ich tat nichts.”

„Absolut nichts?”, fragte der Satan erstaunt: „Sind Sie völlig sicher, dass Sie das alles mitangesehen haben?”

„Ja, vor meiner eigenen Haustür”, bekräftigte der gute Mensch.

Verblüfft wiederholte der Teufel: „Und Sie haben nichts getan?”

„Nein!”

„Komm herein, mein Sohn, der freie Platz gehört Dir!”

19. Januar 2014 von ki11erbee

Quelle: http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/01/19/der-gute-mensch/

(Danke an Tommy Rasmussen bei politaia.org für diese hübsche Geschichte)

Wie man die Historie unterdrückt „Walendy“

Ein Historiker und Autor „Walendy“ erklärt wie es Ihm ergang als Bücher veröffentlichte – Schlagwort : „Mundtod“

soviel Zeit sollte man sich nehmen!

Geheimnisse der Geheimarmee der US-Streitkräfte

10/01/2014 von beim Honigmann zu lesen

Dieser Artikel von Nick Turse vom 7. Januar 2014 ist viel zu lang, um ihn zu übersetzen. Obendrein ist er auch zu langweilig. Diese Geheimoperationen mit Mord, Totschlag, Folter, Diversion, Sabotage, Bedrohung, Bestechung, die in 120 Ländern immer wieder verübt werden von den Killerbanden des US-Special Operations Command (SOCOM), dessen Personal in diesem Jahr auf 72000 Mann (Frau?) aufgestockt werden sollen, sind zum Erbrechen eintönig.

Es dient nur als Material und Beweis, um es denjenigen um die Ohren zu hauen, die fragen: „Warum hasst ihr die Amerikaner, die so viel Gutes getan haben?“ Wenn man fragt ‘Wo denn?’, dann fällt ihnen nichts ein. Aber es werden ja auch nicht DIE Amerikaner gehasst, sondern diejenigen an der Spitze, die diese Verbrechen planen und ermöglichen und all die Millionen, die sich zum Instrument dieser Verbrechen machen (lassen).

Was ist das für eine Leistung, was für eine Tapferkeit und was für ein Mut, mit modernster Technologie, nie versiegenden Geldmitteln Menschen hinterrücks zu erschießen, ihn zu mehreren zu überfallen, zu verschleppen, zu foltern und zu vierteilen? Oder auf einen Knopf zu drücken, um Sprengladungen auszulösen oder mit einer Hellfire-Rakete eine ganze Familie in die Luft zu sprengen? Oder andere darin zu unterrichten und als Söldner, Landsknechte, Mörder mit dem Bonus, möglichst viele Vergewaltigungen auszuführen auf die Reise zu schicken? Alles Heldentaten zur höheren Ehre Gottes und des Vaterlandes – jajaja, das kennen wir. Hier will ich also lediglich eine Grafik zeigen, die einen groben Überblick verschafft und ein paar der zentralen Fakten anführen. Und wenn jemand zu einem besondren Land Daten braucht, kann er sich das leicht heraussuchen.

Auf dieser Weltkarte hat Nick Stecknadeln verschieder Farben gesetzt für die verschiedenen Operationen der SOCOM 2012-2013.

©2014 Tom Dispatch © Google

Hier die Erläuterung:

Die ROTEN Knöpfe bedeuten einfach die Socom-Basen in 2013. Die BLAUEN Knöpfe bedeuten, dass SOCOM-Einheiten 2013 mit einheimischen Truppen in den USA arbeiten, sie trainieren, beraten und auch Operationen in Drittländern durchführen Die PURPURNEN Knöpfe bedeuten SOCOM-Einsätze 2012. Die GELBEN Knöpfe bedeuten, dass SOCOM-Einheiten 2012 mit einheimischen Truppen in den USA gearbeitet, trainiert, sie beraten und auch Operationen in Drittländern durchgeführt haben. Und laut Nick sind das wahrscheinlich zu niedrig gegriffene Zahlen.

Die SOCOM wurde nach dem Fehlschlag, die amerikanischen Geiseln im Iran zu retten, geplant und 1987 aus allen Truppen-Körpern gegründet, mit der Aufgabe, Washingtons geheimste Spezialmissionen durchzuführen wie Mordanschläge, Konter-Terror-Überfälle, Spezial-Aufklärung, nicht-konventionelle Kriege, psychologische Operationen, Training ausländischer Truppen und Ergreifung von Maßnahmen gegen Massenvernichtungswaffen.

Nach 9/11 wuchs SOCOM kontinuierlich. 2001 waren es 33000 Mann und in diesem Jahr sollen es 72000 Mann werden, wovon die Hälfte „Abzeichen-Operatoren“ sind – SEALS, Rangers, Spezial-Operationen-Piloten, Green Berets – und der Rest Hilfspersonal. Die Finanzierung stieg zwischen 2001 und 2013 von 2.3 Mrd. $ auf 6.9 Mrd. $ (mit zusätzlichen Finanzierungen 10.4 Mrd.). Die Einsätze haben sich, nicht überraschend, in demselben Zeitraum vervierfacht.

Von sich selbst behauptet die SOCOM, sie sei überall dort, wo es Unruhen gibt, ganz neu auch in den USA selbst. Doch ist man eher geneigt zu glauben, dass es überall Unruhen gibt, wenn die SOCOM auftaucht. Einar Schlereth

http://einarschlereth.blogspot.se/2014/01/geheimnisse-der-geheimarmee-der-us.html

.

Gruß an d ei “ganz Geheimen”

Der Honigmnn

gefunden bei: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/01/10/geheimnisse-der-geheimarmee-der-us-streitkrafte/

–  11/01/2014 um 16:15 | Antwort Gerry Frederics

Also das klingt ja beinahe als hätte ich das geschrieben! Also biite, Vorsicht, denn man darf sich doch so unanständig garnicht äussern, da könnte man ja schliesslich irgendjemanden beleidigen & uns Deutschen ist das doch garnicht erlaubt! Ha, ha, ha, ha! Gerry Frederics

Die machtgierigen und unsätigbaren Feudalherrscher hatte immer schon ihr stehendes Söldnerheer, um das Volk klein zuhalten. Im Innersten Kern zum körperlichen Schutz die Leibgarde. Um die Macht im inneren zu sichern den Inlandsgeheimdienst, den Auslandsgeheimdienste um andere Machthaber auszuhorchen und deren Völker aufzuwiegeln. Das stehende gutbezahlte Söldnerheer und bei Kriegen rekrutierte Bauern, Handwerker und  Selbstversorger hatten als leibeigene Sklaven dann noch als Kanonenfutter herzuhalten. Das Motto von VSA, der Fed und des Kronrates lautet: “Der Krieg ernährt sich selbst!”  Der unterworfene Sklave zahlt das Blutgeld, den Zinseszins und die Steuern.

–  11/01/2014 um 09:44 | Antwort jana33758

Jetzt gibts Bibibongo: http://terragermania.com/2014/01/10/wird-der-amerikanische-senat-netanjahu-zum-imperator-kronen/

–  11/01/2014 um 08:57 | Antwort Mensch

„VSA geben Reisewarnung für Russland raus“? Angeblich wären die „Sicherheits- und Versorgungsstandards nicht so gut, wie in den VSA“ ?

Was habe ich gelacht, als ich das gelesen habe!

Als ob die VSA in der Lage sind, ihre eigenen Leute vernünftig zu versorgen! Warum liest und hört man z. B. kaum etwas über die zahlreichen Kältetoten in den VSA? Oder über die Massen von Essensmarkenbeziehern?

Die VSA sind schon lange nicht mehr das „gelobte Land“, indem man vom Tellerwäscher zum Millionär werden kann! Wenn sie das überhaupt jemals waren, dann nur, weil sie sich ihren Reichtum stets gewaltsam und auf brutalster Art und Weise, auf Kosten anderer Länder, wie z. B. Deutschland(!), militärisch zusammengestohlen haben!

Erst politische Unruhen und Terrorismus anstiften, dann die VSA- orientierten Gruppen mit Waffen, Geld und westlicher Lügenpropaganda unterstützen, um dann militärisch einzumarschieren, um abschließend eine Marionette zu installieren, die willig alles umsetzt, was die VSA (NWO-Zionisten) wollen. Es ist doch immer das gleiche unmenschliche und verachtenswerte Teufelsspiel, was aber schon längst von den intelligenteren Menschen durchschaut wurde!

Die VSA sind das Krebsgeschwür auf diesem Planeten!

Man muß schon wirklich frei von Moral und Anstand sein, um diese Verbrechen zu unterstützen! Würde man allen Pedophilen, die Kinder dieser Welt ausliefern, wäre dies nicht so verachtenswert! Aber die meisten sind offensichtlich zu dumm und zu verblendet, um diese Tatsache zu begreifen!

Gut erkannt-wahrer Mensch.!

 –  11/01/2014 um 08:50 | Antwort Die bittere Wahrheit

Die Protokolle der “Weissen von Zion” (google mal) also die Protokolle der Jesuiten sagen klar dass Unruhen mit Toten bewusst erzeugt werden, mit anderen Worten der schwarze Jesuitenpapst im Vatikan ist der Lenker all dieser Truppen, nicht die Poltikdarsteller und deren industriell-militärischer Komplex, die sich Presidenten und Thinktanks nennen, die sind nur die Executer und der Kugelfang für die wirklichen Entscheider im Hintergrund, die niemand genau kennt und die die Netzwerke der Freimaurer benutzen, um darin ungestraft zu argieren..

 –  11/01/2014 um 07:41 | Antwort Emmeraldi

Wenn man wissen will, wie verblödet die Menschen sind, dann braucht man nur ihre Werbung ansehen, was man sich gegenseitig zumutet, was man für wichtig hält und was man kauft.

Da sieht man 18-jährige Mädchen, die sich dämlich grinsend ein vibrierendes elektrisches Gerät an den Hintern halten und glauben, dass sie schlank bleiben und schöne Haut behalten. Diese Dummköpfe sollten sie in 20 Jahren einmal vorführen, sofern sie so alt werden. Wer sich für solche eine Werbung hergibt ist eben noch grün hinter den Ohren.

Diese Gesellschaften sind eine Domäne der allerdümmsten Art, ein ausgesuchter Gen-Müll, der nur dazu dient den noch dämlicheren Geldbonzen das Geld zuzutreiben. Menschheit, wie dumm bist du als Spezies geworden? Du bist schon weit unter der ethischen und intellektuellen Schwelle von Tieren gelandet.

 –  10/01/2014 um 23:35 | Antwort LichtWerg

Reblogged this on LichtWerg.

 –  10/01/2014 um 22:07 | Antwort Sandra

Im letzten Jahr hatte ich auf srf.ch einige Kommentare geschrieben, die sogar freigeschalten wurden, In diesen habe ich darauf hingewiesen wie kriminell die US-Amerikaner sind. Es wurden Beispiele wie Atombombenabwürfe über Nagasaki und Hiroshima, Einsatz von Agent Orange in Vietnam oder der Überfall von Ländern genannt, die nicht bereit sind im Interesse der USA zu handeln. Nur ein weiterer Kommentar hat dieselben Ansichten vertreten wie ich. Von ihm wurde z. B. auch das Beispiel Uran Munition noch vorgebracht. Alle anderen haben uns für unsere Positionen scharf kritisiert.

Dies zeigt einmal mehr wie degeneriert die Massen sind, weil diese nicht im Stande sind die Kriegsverbrechen von USA (primär),  GB, Israel & Co. zu erkennen.

Mit dem Satz “Aber es werden ja auch nicht DIE Amerikaner gehasst, sondern diejenigen an der Spitze, die diese Verbrechen planen und ermöglichen und all die Millionen, die sich zum Instrument dieser Verbrechen machen (lassen).” im obigen Artikel kann ich so nicht stehen lassen, weil der Pöbel von der Straße die von der selbsternannte Eliten vorgegebenen Kandidaten wählt. Dies ist in allen “Ländern” dieser Welt so, in denen Wahlen stattfinden. Daher ist es absolut richtig, wenn es die US-Amerikaner, die Briten, die Franzosen oder die Israeliten/die Juden/die Zionisten heißt. Auch wenn es die Deutschen nicht gibt (nie gab und nie geben wird) gilt dies auch für diese, weil der Pöbel von der Straße die vorgegebenen Kandidaten im Rahmen von grundgesetzwidrigen Wahlen in der Staatssimulation BRD auch noch fleißig wählt, obwohl die sehr große Mehrheit angeblich u. a. den Euro, die Vereinigten Staaten von Europa und die Überfremdung ablehnen.

Die selbsternannte Elite macht sich die Unmündigkeit der Massen zu eigen, weil auf diese Weise niemand sagen kann, dass er über die Ziele der selbsternannten Elite nicht abstimmen durfte bzw. von diesen nichts wusste. Stattdessen votieren die Massen mit ihrer Stimmabgabe für die Ziele der selbsternannten Elite. D. h. deren Ziele und deren Funktion werden durch die Stimmvölker begrüßt und legitimiert.

Bitte beachten: Nur geschäftsunfähige Leute können die Verantwortung für ihr Handeln abgeben, jedoch niemals Geschäftsfähige! So ehrlich und selbstkritisch muss man schon sein. Nur leider sind die Anständigen in der sehr deutlichen Minderheit und finden dadurch kein Gehör und somit auch keine Mehrheiten. Letztendlich leiden die Anständigen unter den Unanständigen (=sehr große Mehrheit) und müssen dadurch ebenfalls die Konsequenzen ausbaden.

–  11/01/2014 um 03:54 | Antwort Christian

Richtig……………wer immer noch glaubt die USA seien gut…………der ist krank.Wer immer noch etwas von denen kauft ist mitschuldig.Wer immer dahin reist hilft sogar mit………….!

–  11/01/2014 um 14:43 | Antwort Claudia (7)

GottseiDank landen dafür aber definitv keine Unschuldigen in den eiskalten Höllenhallen.

Sandra

Du hast es sehr richtig erkannt und beschrieben. Daher ist es den Herrschenden, die selbst nur egoistische schmarotzende Dummköpfe sind wichtig, dass die Masse noch dümmer wird und bleibt, als sie es selbst sind.

–  11/01/2014 um 08:40 | Antwort Umlandt Gerhard

Zitat: “Mit dem Satz “Aber es werden ja auch nicht DIE Amerikaner gehasst, sondern diejenigen an der Spitze, die diese Verbrechen planen und ermöglichen und all die Millionen, die sich zum Instrument dieser Verbrechen machen (lassen).” im obigen Artikel kann ich so nicht stehen lassen, weil der Pöbel von der Straße die von der selbsternannte Eliten vorgegebenen Kandidaten wählt. Dies ist in allen “Ländern” dieser Welt so, in denen Wahlen stattfinden. Daher ist es absolut richtig, wenn es die US-Amerikaner, die Briten, die Franzosen oder die Israeliten/die Juden/die Zionisten heißt.”

Volle Zustimmung! Und darum hasse ich auch “die Amerikaner” (von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen) und nicht nur “die an der Spitze”.

Bezüglich der der Juden/Zionisten wird hier ebenfalls genau richtig argumentiert. Es ist absoluter Humbug – wie es aber oft in Internetblogs gemacht wird – zwischen den `bösen´ Zionisten und den `braven´ Juden unterscheiden zu wollen. Nicht nur, daß die `bösen´ Zionisten, von den `braven´ Juden gewählt werden, die `braven´ Juden vertreten auch sonst zwischen den Wahlen die Meinung der `bösen´ Zionisten. Die während der letzten Jahre in Israel immer wieder durchgeführten Umfragen, ob der Iran überfallen werden solle, ergaben Prozentsätze zwischen 40 und 60 Prozent, der ach so `heiligen´ und `unschuldigen´ Judenbevölkerung. Die wenigen Ausnahmen, die es gibt, wie Prof. Finkelstein gelten in Israel nichts!

 –  11/01/2014 um 13:29 | Antwort Ein Besorgter

Genauso sieht es aus-  leider!

Was wird aber aus EUROPA, wenn die TÜRKEI im CHAOS versinkt…??

FREUNDE,

ich kenne das Umfeld in der ersten Reihe der türkischen Administration sehr genau und “ETILER” bestens…

Sohn des türkischen Ministerpräsidenten Erdoğan trifft sich mit Al-Qaida-Finanzier

Walter Russell Mead

Die politische Krise in der Türkei spitzte sich in dieser Woche weiter zu, als Fotos

„“((REPORT TURK@reportturk

Bilal Erdoğan ve Yasin El Kadı [Swiss Otel] pic.twitter.com/07Ak5aj37s 

Embedded image permalink
5:47 AM – 31 Dec 13

Bilal Erdoğan ve Yasin El Kadı [Swiss Otel] pic.twitter.com/07Ak5aj37s

  1. @reportturk: Bilal Erdoğan ve Yasin El Kadı [Swiss Otel] pic.twitter.com/R5yvhShT3Y

  2. @reportturk: Bilal Erdoğan ve Yasin El Kadı [Swiss Otel] pic.twitter.com/OySeHHZAdC” yıl bitti ama ))“

  3. Swiss Mwiss Bilal oğlan @reportturk: Bilal Erdoğan ve Yasin El Kadı [Swiss Otel] pic.twitter.com/pChGCSEjlw

an die Presse gelangten, die den Sohn des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan, den 32-jährigen Necmettin Bilal Erdoğan, bei einem Treffen mit dem saudi-arabischen Geschäftsmann Jasin al-Qadi in einem Hotel in Istanbul zeigen. Al-Qadi wird von den USA beschuldigt, zu den Geldgebern für al-Qaida zu gehören.

Medienberichten zufolge traf al-Qadi, der sich häufig in der Türkei aufhält und von Personenschützern des Ministerpräsidenten begleitet wurde, mit Bilal Erdoğan, um über ein reizvolles Anwesen im Wert von einer Milliarde Dollar im Istanbuler Nobelviertel Etiler zu diskutieren. Das Anwesen, das sich in öffentlichem Besitz befindet, sollte ohne öffentliche

Ausschreibung für die Hälfte seines Wertes an Investoren verkauft werden. Sollte sich dieser Vorwurf erhärten, wäre Recep Erdoğan in ernsthaften Schwierigkeiten.

Die Beziehungen al-Qadis zur Türkei und insbesondere zur Familie Erdoğan reichen schon einige Jahre zurück. Bereits 2004 enthüllte das Wall Street Journal Finanztransaktionen in einem Umfang von mehr als einer Million Dollar zwischen al-Qadi und dem türkischen Frontunternehmen Maram, über das Zahlungen an Terroristen im Jemen abgewickelt wurden. Geschäftsfreunde al-Qadis, darunter auch Maram-Manager, sind bekannte Geldgeber al-Qaidas, zu deren Gründern sie auch zählen. Al-Qadi hat diese Vorwürfe wiederholt vehement zurückgewiesen und viel Geld ausgegeben, um sich von diesen Anschuldigungen zu befreien. Zumindest aber sind seine Geschäfte in der Türkei anrüchig, und nach Äußerungen türkischer Abgeordneter der Opposition ist seine Anwesenheit in der Türkei auch illegal.

Für Ministerpräsident Erdoğan und seine Familie sind Treffen mit al-Qadi allerdings nichts Außergewöhnliches. Erdoğan selbst erklärte gegenüber türkischen Medien, al-Qadi sei ein Freund der Familie, wie İlhan Tanir, ein türkischer Journalist für die Zeitung Vatan, auf Twitter schrieb. Die Staatsanwaltschaft in Istanbul ermittelte gegen al-Qadi im Zusammenhang mit dem Anwesen in Etiler, das nach Behördenangaben bisher nicht verkauft wurde. In der englischsprachigen arabischen Zeitung The National heißt es dazu: »Al-Qadis Name befand sich auf einer Liste von Personen, die in einer zweiten Verhaftungswelle im Zusammenhang mit den Korruptionsermittlungen festgenommen werden sollten. Berichten zufolge wurden die Verhaftungen allerdings nicht vollzogen, weil der verantwortliche Staatsanwalt Muammar Akkas zwischenzeitlich von den Ermittlungen entbunden wurde. Auch Bilal wurde zusammen mit anderen ›Verdächtigen‹ befragt, hieß es unter Berufung auf Justizkreise.«

(…) Lesen Sie den ganzen Artikel hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/walter-russell-mead/sohn-des-tuerkischen-ministerpraesidenten-erdo-an-trifft-sich-mit-al-qaida-finanzier.html

Was wird uns hier versucht unterzuschieben, dass ERGOGAN ein IDIOT sein soll…? Dem ist absolut nicht so, er hat sich nur gegen OBONGO gestellt und das war sein ” FEHLER”…die Türkei ist somit zum Spielball eines Systems geworden, von dem es zeitweise gespeist wurde…! Da sich aber die Situation durch den nicht so geplanten Ausgang der SYRIENINTERVENTION anders kam und PUTIN mit LAWROW eine exzellente DIPLOMATIE vorführte, ist für eine starke TÜRKEI mit eigener Wirtschaftskraft kein Platz,nur eine abhängige, auf KONSUM geprägte TÜRKEI als ABSATZMARK und STÖRENFRIED war gewollt…! http://techseite.wordpress.com/ Das alles sagte ich direkt und ungeschminkt, ALLES trat so genau ein, wie ich es vorausgesagt habe….! Der SEKTEN-GURU von NSA GNADEN  ist der GEGENPART zu ERDOGAN, selbst schon gestraft durch 2 x ” initiierten ” KREBS…!!

Und bist DU nicht willig, so holt dich der KREBS, ebenso, wie viele GENERÄLE, die ein patriotisches Verhalten an den Tag gelegt hatten…bis zu dem jetzigen ZEITPUNKT, als  ERDOGAN einsah, dass er KANONENFUTTER sein soll und sein VOLK in einen ” BÜRGERKRIEG”, der heute ja ” BLUMENREVOLUTION” genannt wird,getrieben werde.. Kapitalabzug und Stornierung von Investitionsvorhaben sprechen Bände ..! Der hervorgerufene Verfall der türkischen LIRA ist ABSICHT  !!

Was wird aber aus EUROPA, wenn die TÜRKEI im CHAOS versinkt…??

Wieviel Millionen Türken leben hier…? Wie und was wird geschehen, wenn sie sehen, dass ihnen das Volk zerstört wird ?? Wenn die SOZIALSYSTEME hier zusammenbrechen( mit Absicht  !!), wie werden diese Menschen handeln ?

Ein ganz heisses EISEN, die den ZION-JUDEN absolut in ihr Konzept der  ” Ordnung aus dem Chaos ” passen würden, denn ein geeintes Deutschland mit einer souveränen Führung, das wäre das ALLERLETZTE  !!

Betrachten wir die kommenden Wochen/Monate  sehr genau und kritisch, wir könnten in einen STRUDEL geführt werden,  aus dem es für NIEMANDEN in der gesamten Region ein Entrinnen gibt…??!!

SO  oder SO,  FREUNDE: SCHÜTZT EUER und EUER KINDER GEIST/HIRN/LEBEN..   BABS-I  Komplexsystem LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”  etech-48@gmx.de   egon tech

Ende des Gastbeitrages

…danke an “ET” Egon Tech

Gruß an die Türken

Bericht vom Kopp Verlag

Medienberichten zufolge traf al-Qadi, der sich häufig in der Türkei aufhält und von Personenschützern des Ministerpräsidenten begleitet wurde, mit Bilal Erdoğan, um über ein reizvolles Anwesen im Wert von einer Milliarde Dollar im Istanbuler Nobelviertel Etiler zu diskutieren. Das Anwesen, das sich in öffentlichem Besitz befindet, sollte ohne öffentliche

Ausschreibung für die Hälfte seines Wertes an Investoren verkauft werden. Sollte sich dieser Vorwurf erhärten, wäre Recep Erdoğan in ernsthaften Schwierigkeiten.

Die Beziehungen al-Qadis zur Türkei und insbesondere zur Familie Erdoğan reichen schon einige Jahre zurück. Bereits 2004 enthüllte das Wall Street Journal Finanztransaktionen in einem Umfang von mehr als einer Million Dollar zwischen al-Qadi und dem türkischen Frontunternehmen Maram, über das Zahlungen an Terroristen im Jemen abgewickelt wurden. Geschäftsfreunde al-Qadis, darunter auch Maram-Manager, sind bekannte Geldgeber al-Qaidas, zu deren Gründern sie auch zählen. Al-Qadi hat diese Vorwürfe wiederholt vehement zurückgewiesen und viel Geld ausgegeben, um sich von diesen Anschuldigungen zu befreien. Zumindest aber sind seine Geschäfte in der Türkei anrüchig, und nach Äußerungen türkischer Abgeordneter der Opposition ist seine Anwesenheit in der Türkei auch illegal.

Für Ministerpräsident Erdoğan und seine Familie sind Treffen mit al-Qadi allerdings nichts Außergewöhnliches. Erdoğan selbst erklärte gegenüber türkischen Medien, al-Qadi sei ein Freund der Familie, wie İlhan Tanir, ein türkischer Journalist für die Zeitung Vatan, auf Twitter schrieb. Die Staatsanwaltschaft in Istanbul ermittelte gegen al-Qadi im Zusammenhang mit dem Anwesen in Etiler, das nach Behördenangaben bisher nicht verkauft wurde. In der englischsprachigen arabischen Zeitung The National heißt es dazu: »Al-Qadis Name befand sich auf einer Liste von Personen, die in einer zweiten Verhaftungswelle im Zusammenhang mit den Korruptionsermittlungen festgenommen werden sollten. Berichten zufolge wurden die Verhaftungen allerdings nicht vollzogen, weil der verantwortliche Staatsanwalt Muammar Akkas zwischenzeitlich von den Ermittlungen entbunden wurde. Auch Bilal wurde zusammen mit anderen ›Verdächtigen‹ befragt, hieß es unter Berufung auf Justizkreise.«

Erdoğan hält unterdessen an seiner Behauptung fest, bei den Ermittlungen, die sich gegen dubiose Geschäfte zwischen Vertretern seiner Regierung und deren Familienmitgliedern und Bauunternehmern wie etwa al-Qadi richten, handele es sich um eine »internationale Verschwörung« gegen ihn. Für ihn tragen ein »Staat im Staate« in der Türkei, die Anhänger des im amerikanischen Exil lebenden prominenten islamistischen Predigers Fethullah Gülen, der amerikanische Botschafter in der Türkei sowie eine »internationale Zinslobby« die Verantwortung.

Erdoğan schlug zurück, indem er hochrangige Polizisten entließ, die an den Ermittlungen beteiligt waren. Am Wochenende wurden 350 teilweise hochrangige Polizisten strafversetzt. Insgesamt wurden 80 hochrangige Polizisten, darunter auch die Polizeichefs von 16 türkischen Provinzen und Großstädten wie Ankara, Izmir und Antalya sowie der stellvertretende Chef der nationalen Polizei, ihres Amtes enthoben und auf niedrigere Funktionen versetzt. Betroffen waren auch Geheimdienste sowie Ermittlungsstellen gegen organisierte Kriminalität, Steuerstraftaten und Cyberstraftaten in Ankara.

Die anhaltenden Korruptionsermittlungen halten das Land weiter in Atem. So wurden Artikel veröffentlicht, in denen von Schuhkartons voller Geld die Rede war, die ein Minister in seinem Haus aufbewahrte. Diese Enthüllungen und die Versuche der Regierung, sie zu unterdrücken, drohen die Regierung des in der Türkei beliebtesten Politikers seit Atatürk in die Knie zu zwingen und belasten zugleich die türkische Wirtschaft, weil sie u.a. Maßnahmen zur Inflationsbekämpfung für Monate verhindern oder zumindest aufschieben. In Bezug auf das Treffen seines Sohnes mit al-Qadi wurde nun eine offizielle Anfrage im Parlament gestellt, auf die Erdoğan innerhalb von einem Monat antworten muss. Ob er dies auch tut oder was seiner Regierung und der Wirtschaft in dieser Zeit noch alles widerfahren könnte, bleibt offen. Aber die Aussichten sind alles andere als gut.

weitere Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fethullah_Gülen

http://www.hurriyetdailynews.com/politics-complicates-turkeys-interest-rate-policy.aspx?pageID=238&nID=60699&NewsCatID=344 

http://www.bernerzeitung.ch/ausland/amerika/911Bericht-bedroht-Buendnis-zwischen-USA-und-Saudis/story/15821678

http://www.express.de/duesseldorf/soldat-als-held-von-heerdt-steven–21–schnappte-messerstecher,2858,25842146.html

http://www.focus.de/politik/ausland/avigdor-lieberman-israels-ex-aussenminister-vergleicht-erdogan-mit-goebbels_aid_1078141.html

Avigdor LiebermanIsraels Ex-Außenminister vergleicht Erdogan mit Goebbels

Mittwoch, 21.08.2013, 19:19

Türkei, Nazis, Avigdor Lieberman, Israel, Joseph Goebbels, Recep Tayyip Erdogan

ReutersIsraels Ex-Außenminister Avidgor Lieberman

Gemeinsamkeiten mit Adolf Hitler oder seinen Schergen sind immer noch so ziemlich das Schlimmste, was man einem Politiker vorwerfen kann. So hat es nun Israels Ex-Außenminister Lieberman gemacht – er verglich den türkischen Premier Erdogan mit Joseph Goebbels.

Israels Ex-Außenminister Avigdor Lieberman hat den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan nach dessen Putschvorwürfen gegen Israel mit dem NS-Propagandachef Joseph Goebbels verglichen. Erdogan hatte Israel zuvor beschuldigt, beim Sturz des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi die Strippen gezogen zu haben.
Lieberman sagte dazu nach israelischen Medienberichten am Mittwoch: „Wer die Vorwürfe, den Hass und die Hetze gesehen hat, wird sich darüber im Klaren sein, dass es sich hier um den Nachfolger von Goebbels handelt.“ Erdogan verbreite antisemitische Ideen, sagte der Vorsitzende der Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel).

Beziehungen liegen weitgehend auf Eis

Lieberman musste Ende vergangenen Jahres wegen einer Anklage wegen Untreue sein Ministeramt niederlegen. Lieberman hatte im März die offizielle Entschuldigung seines Landes bei der Türkei heftig kritisiert. Die von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ausgesprochene Entschuldigung für den Tod von neun Türken auf dem 2010 vor dem Gazastreifen von israelischen Soldaten geenterten türkischen Blockadebrecher „Mavi Marmara“ sei ein „schwerer Fehler“ gewesen, sagte er damals.
Der türkische Regierungschef hat Israel in den vergangenen Jahren immer wieder scharf kritisiert, vor allem wegen der israelischen Militäreinsätze gegen die Palästinenser. Die Beziehungen der Türkei zu Israel, die einst gut waren, liegen trotz der Entschuldigung weitgehend auf Eis.

http://www.focus.de/panorama/seiffertsagtan/proteste-in-der-tuerkei-erdogan-als-neuer-hitler-das-verharmlost-beide_aid_1013667.html

Proteste in der TürkeiErdogan als „neuer Hitler“? Das verharmlost beide

Samstag, 15.06.2013, 16:48 · von  FOCUS-Online-Redakteur    

Türkei, Nazi, Istanbul, Adolf Hitler, Faschismus, Recep Tayyip Erdogan, Deutschland, AKP

REUTERSEin Poster in Istanbul zeigt den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan als Diktator – mit deutlicher Ähnlichkeit zu Adolf Hitler

Es ist nicht nur der Oberlippenbart, der Recep Tayyip Erdogan mit Adolf Hitler verbindet – so sehen es junge Türken, die gegen den Ministerpräsidenten demonstrieren. Der Vergleich verharmlost allerdings beide.

Der anatomische Vergleich zwischen dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan und Adolf Hitler gehört zu den lustigeren Einträgen, die man im Internet zu den Protesten in der Türkei liest. „Man kann eben niemanden mit Oberlippenbart trauen“, schreibt ein deutscher User auf Twitter unter dem Hashtag #occupygezi. Spätestens die Einträge mancher Türken, die auf dem Taksim-Platz in Istanbul gegen die Politik Erdogans demonstrieren, zeigen aber, welche Dimension dieser Vergleich hat.
„Was ist der Unterschied zwischen Erdogan und Hitler?“, fragt eine Userin. Die Antwort: „Der eine hat Millionen in Gaskammern geschickt, der andere schickt Gasbomben auf Millionen.“ Das bezieht sich auf den massiven Einsatz der Polizei von Tränengas (und Wasserwerfern) und ist trotz martialischer Bilder geschmacklos. Bei allem Verständnis für die Wut in Istanbul und anderen Städten der Türkei schadet ein solcher Vergleich mit Hitler dem Kampf um mehr Freiheit.

Der Vergleich von Erdogan und Hitler hinkt

Der Vergleich mit Hitler ist für Erdogan keineswegs neu, schon 2010 wurde er mit ihm verglichen. Tatsächlich ist der Ministerpräsident so kompromisslos wie hungrig nach Macht. Es gibt gewisse Parallelen – so wurden etwa beide demokratisch gewählt. Und ja, beide haben einen Oberlippenbart.
Aber Erdogan hat etwa, um nur das schlimmste Beispiel zu nennen, keine Tötungsmaschinerie für Millionen Menschen erfunden und ist auch nicht im Begriff, das zu tun. Was sagen die Angehörigen der Opfer, wenn das Tränengas auf dem Taksim-Platz zum Synonym für Auschwitz und Dachau wird? Jeder Vergleich ist schon deshalb absurd und gefährlich. Er verharmlost aber nicht nur Hitler, sondern in gewisser Weise auch Erdogan.

Als Feindbild ist Hitler so anerkannt wie banal

Es ist verständlich, wenn die Demonstranten in ihrer Wut ein Feindbild suchen, das auf der Welt als böse anerkannt ist. Und anerkannter als Hitler ist in diesem Fall niemand. Nur liegt genau hier ein Problem. Die Griechen vergleichen Angela Merkel mit Hitler. Die amerikanische „Tea Party“ vergleicht Barack Obama mit Hitler. Erdogan vergleicht Syriens Diktator Baschar al-Assad mit Hitler.
Gerade weil die Hitler-Fratze also aufgeklebt wird, wo man einen Feind kennzeichnen will, wirkt dieser Feind so banal. Für Erdogan ist ein Vergleich mit einem Übeltäter wie Assad wohl schmerzlicher als der mit dem allgegenwärtigen Hitler.

„Operation Walküre“ gegen Erdogan?

Es ist deshalb verheerend, wenn der Mitgründer des Netzwerks StudiVZ, Ehssan Dariani, auf Facebook von einer neuen „Operation Walküre“ spricht (dumm ist es noch dazu, auch wenn er später zurückruderte). Der „Führer“ als Abziehbild des Bösen ist derart verbraucht, dass ein Vergleich mit ihm den Blick auf reale Gefahren verstellt. Da Hitler – zurecht – als Maßstab für ein absolut grausames Regime gilt, fiele es Erdogan überdies leicht, den Vergleich zu widerlegen.

Der türkische Ministerpräsident nutzt den Islam und versöhnt sich mit den Kurden, um nach seiner Amtszeit ein Präsident mit weitreichenden Befugnissen zu werden. Diese Politik ist so berechnend wie geschickt. Wer „Hitler“ schreit oder schreibt, der appelliert dagegen an einen abgestumpften Instinkt. Es ist gut, dass Türken gegen diese Politik auf die Straße gehen. Es ist aber schlecht, wenn einige von ihnen mit Hitler-Vergleichen von der eiskalten Berechnung ablenken, mit der Erdogan agiert.

http://www.focus.de/politik/ausland/nahost/korruptionsskandal-israels-aussenminister-awigdor-lieberman-tritt-zurueck_aid_882232.html

KorruptionsskandalIsraels Außenminister Awigdor Lieberman tritt zurück

Freitag, 14.12.2012, 15:25

Rücktritt, Awigdor Lieberman, Korruptionsskandal, Israel, Außenminister

REUTERSIsraels Außenminister Avigdor Lieberman

Israels Außenminister Awigdor Lieberman hat seinen Rücktritt angekündigt. Zuvor war der Hardliner in die Kritik geraten, weil er sich illegal Informationen zu laufenden Ermittlungen beschafft hatte.

Vor der Ankündigung des Rücktritts hatte die linksliberale Merez-Partei beim Obersten Gericht eine Klage auf Entlassung von Außenminister Avigdor Lieberman eingereicht. Das Gericht solle Regierungschef Benjamin Netanjahu zwingen, den ultrarechten Politiker zu entlassen, berichtete die Zeitung „Times of Israel“.
Zuvor hatte Generalstaatsanwalt Jehuda Weinstein am Donnerstag angekündigt, Lieberman wegen Betrugs und Vertrauensbruchs anzuklagen. Dabei geht es um die Beförderung eines israelischen Diplomaten, der Lieberman zuvor illegal über Details von Ermittlungen wegen Korruptionsvorwürfen informiert hatte.
Bei den Ermittlungen gegen Lieberman war der Vorwurf des Betrugs, der Geldwäsche und des Vertrauensbruchs im Raum gestanden. Lieberman soll als Abgeordneter und Minister zwischen 2001 und 2008 mehrere Millionen Dollar von Geschäftsleuten über Scheinfirmen erhalten haben. Ankläger Weinstein schätzt die Beweislage bei diesen Vorwürfen inzwischen aber als zu dünn ein.

Kommentar auf der Honigmann sagt:

wilhelmderzweite

leicht gesagt, wenn das BRD-Regime ein Vernichtungskrieg gegen uns führt. Vortrag von Walendy vom 1. November 1996 mit dem Titel „Die Lage der ‘freien, demokratischen BRD’”. Zitat von Churchill bei 1:00: ” Die Deutschen sollen Sklaven werden und sollen Sklaven bleiben für immer.” Walendy dazu: Und er als britischer Premier wusste, wie man Kolonialpolitik betreibt und wie man Sklaven herrichtet. So läuft es nun seit fast 70 Jahren…

.

.

Troll-Alarm und Desinformation – Lösungen –

Was ist eigentlich ein Troll – ein bezahlter Schreiber – ein Desinformant? Warum tun Sie was Sie tun? – Woran erkennt man Sie und was ist zu tun?

Vorwort:

Wir haben viele Seiten besucht Kommentare und Post gelesen, eins fällt als erstes auf, die wenigsten oder besser gesagt, fast Null bieten ein Lösung an. Wir taten dies bereits und sind uns überzeugt, das viele Irgendwann erkennen werden, dass unabhängig des Videos der winzige Punkt:

und dessen Erklärung

.

Menschen nach Lösungen suchen. Unser Vorschlag steht hier:

www.volkundmacht.wordpress.com

Andere Vorschläge, die Sinn machen und unsere Idee unsterstützen finden Sie auf dem Youtube Kanal von Connrebbi

z.B.

oder dieser Beiträg — Vorsicht ganze Erklärung anhören!

.

Was hat dies mit Trollen, Desinformanten, bezahlten Schreiben zu tun? Wir haben 3 Ebenen eine Kommunale eine Landesweite und eine Globale Ebene, und 2 Seiten Das System und das Volk in welchen einzelenen Gruppierungen hierbei das System arbeitet also Terror und Krieg, der entweder zu Land oder im Cyberspace stattfindet ist fließend und kann somit als ganzes gesehen werden. Auf der anderen Seite muss man auf die Leckagen und somit die Trolle die vom System bezahlt oder patizipieren wie ein Lochstopfer sehen, mehr sind sie nicht. Ihr Ziel hierbei ist Umkehr der Wissenden oder Resignation bei Suchenden zu definieren. Dieser Tatbestand um Ihn klarer zu stellen, sieht folgender maßen aus:  Ein Mensch der gerade dabei ist sich über verschiedene Wahrheiten (eine Leckage) Klarheit zu verschaffen, steht also vor der Wand und muss sich entscheiden Links oder Rechts. Trolle haben längst ganze Desinformationswebseiten eingerichtet und infiltrieren somit die Entscheidung, somit ist es wichtig Ihnen keinen boden zu geben – Wo Sie erblühen können – Was ist damit gemeint, Wenn Ihr deren Artikel verlinkt kommen Sie in der Suchhistorie z.B. bei google zu besseren Ergbnissen, dies sollte vom Volk geziehlt verhindert werden. Die Suchhistorie ergab sich früher rein nach dem Metatext und der Menge an Aufrufen auf einer Seite, heute sieht dies ähnlich aus, jedoch mit ein paar Unterschieden der Multiplikatoren wie z.B. Videos – Tags – Backlinks – Querlinks – Seitenaufrufen usw.. der Hauptmultiplikator dürfte zur Zeit auf Videos liegen, klar bei der Aufstellung von Google, schließlich verdienen sie mit Werbung in Videos Geld und somit Verständlich, der 2. Faktor sind die Anzahl der Seitenaufrufe die durch die Tags einen weiteren Multiplikator bilden. Klar müsste also sein die Wahrheitsbewegung ist längst besser aufgestellt.

Was ist eigentlich ein Troll – ein bezahlter Schreiber – ein Desinformant? Warum tun Sie was Sie tun?

Was ein Troll ist haben wir oben bereits beantwortet, er ist ein Lochstopfer, jemand der versucht zu Verhindern das mehr Leckagen Kommunal-Landesweit-Global auftreten und es den Menschen die beim Aufwachen sind schwer zu machen sich Ihre Meinung zu bilden, vergleichbar mit der Systempresse oder gleichgeschalteten Medien. Sie machen Ihre Arbeit um Geld zu verdienen oder um Einfach nur weil sie anderen ihren Systemfreunden zeigen wollen was sie für sie tun und natürlich um daraus für sich selbst verschiedene Vorteile zu gewinnen – „Also Korruption“. Nicht vergessen sollte man das es längst Shillbots gibt also Roboter, die den Trollen zur Hilfe kommen siehe hier:

https://schwaebischgmuendnachrichten.wordpress.com/2014/01/06/internet-shillbots-regierung-kann-internet-foren-mit-robotern-manipulieren/

Die 3 Ebenen – Kommunal – Landesweit – Global Ebene und warum, das System bzw. die Trolle auf dauer nicht gewinnen können!

Sieht man auf die 3 Ebenen haben wir verschiedene Auftrageber und oder Geschehnisse.

Im Kommunalbereich dürfen wir die Trolle auch Speichellecker nennen, denn meist sind sie dies, woran sie Partizipieren ist Vielfälltig und man dürfte es daher als eine Art der Korruption bezeichnen, natürlich gibt es aber auch extra Menschen die ein Stimmungsbild erzeugen, dies sind meist direkt in die Stadtverwaltung integriert in Schwäbisch Gmünd z.B. ist dies ein ganze Armada, die dafür sorgt, dass das Volk dumm bleibt. Hierzu werden geziehlt auf der eigenen Webseite im Social Media im Minutentakt negative Beiträge 24H/Tag entfernt, dass gleiche spiel auf diversen FB-Seiten rund um die Stadt S.Gmünd auch dort werden Systemkritische Beiträge sofort entfernt, somit eine art der Kollaborateure (natürlich möchten jene so etwas nicht wahr haben)  die Lokal-Zeitung berichtet nur mal ab und an von kleinen Stimmungbildern, aber nichts ernstem, auch sie agieren vollständig und kollaborieren. Somit gilt zu sgen der Lokalbereich ist gut abgesichert.

Auf Landesebene oder Global wissen wir, dies würde nicht greifen, der Personalaufwand wäre unmöglich und außerdem bedarf es auch bei Shillboots zugangsvoraussetzungen, die müssen ja ein Profil haben einer Gruppe beitreten eine Profil erstellen usw. da aber immer mehr Gruppen bei FB oder Blogs bei diversen Plattformen entstehen. ist es unmöglich dem hinterher zu kommen. Daher ist dort die Leckage verhältnismäßig am größten.

Es bleibt also die Frage, wann die Menschen sich kritisch mit der Lokalebene auseinandersetzen und diese als Übel der Sache erkennen ( Wir haben dies bereits und weitere Beispiele werden folgen). Es gilt also zu sagen, dass die Leckage, wenn man sie als solche bezeichnen will zur Zeit nur im Lokalbereich gut geschützt ist und dies ist nur eine Frage der Zeit, in der Landesweiten und Globalen welt geht Sie auf dauer nicht einzudämmen.

Woran erkennt man Sie und was ist zu tun?

Bei FB gilt eins zu sagen: Ausblenden und dann im 2.Schritt blockieren, warum damit überhaupt auseiander setzen, es bringt keinen Sinn auf Blogs gilt es sie bedingt blosszustellen, jedoch im weiteren Verlauf gar keine Kommentare mehr von Ihnen freizuschalten, sie tragen eh nichts zum wissen bei. Erkennen kann man Sie an verschiedenen Faktoren eine davon gilt als 17 Punkte Regel:

Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten – Unseriöse Diskussions-/Desinformationstaktiken

Ob bei einem Streitfall im persönlichen Umfeld, einer Debatte über politische Themen oder bei der Aufklärung eventueller Regierungsverbrechen geopolitischen Ausmaßes, immer dann wenn eine Lüge mehr persönliche Vorteile bringt als die Wahrheit oder die Wahrheit sogar enorme persönliche Gefahren für eine Person oder Gruppierung birgt, treffen wir auf dieselben illegitimen Diskussions- bzw. Desinformationstaktiken. Jene Person oder Gruppe die die Lüge aufrechterhalten will, hat die Fakten nicht auf ihrer Seite und muß deshalb versuchen, Fakten zu unterdrücken, falsche Fakten zu erfinden und vor allem: eine echte Diskussion über die Fakten zu Der Einsatz folgender Taktiken kennzeichnet also Personen oder Gruppen die zum persönlichen Vorteil die Wahrheit unterdrücken wollen:

1. Reagiere empört, beharre darauf daß dein Gegner eine angesehene Gruppe oder Person angreift Vermeide die Diskussion der Tatsachen und dränge den Gegner in die Defensive. Dies nennt man auch das “Wie kannst du es wagen “-manöver.

2. Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner Internetquellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn. Beharre darauf daß die Mainstreampresse und die Establishment-Geschichtsschreibung einzig und allein glaubwürdig sind, obwohl wenige Superkonzerne den Medien-Markt unter sich aufteilen und die meisten Historiker “dessen Lied singen wessen Brot sie essen”.

3. Attackiere ein Strohmann-Argument: Übertreibe, übersimplifiziere oder verzerre anderweitig ein Argument oder einen Nebenaspekt eines Arguments des Gegners und attackiere dann diese verzerrte Position. Man kann auch einfach den Gegner absichtlich mißinterpretieren und ihm eine Position unterstellen, die sich dann leicht attackieren läßt. Vernichte die Strohmann-Position in einer Weise die den Eindruck erwecken soll, daß somit alle Argumente des Gegners erledigt sind.

4. Assoziiere den Gegner mit inakzeptablen Gruppen: Spinner, Terroristen, Rechtsradikale, Rassisten, Antisemiten, paranoide Verschwörungstheoretiker, religiöse Fanatiker usw. Lenke damit von einer Diskussion der Tatsachen ab.

5. Stelle die Motive des Gegners in Frage. Verdrehe oder übertreibe jeden Fakt um den Gegner aussehen zu lassen als handle er durch eine persönlichen Agenda oder anderen Vorurteilen motiviert.

6. Stelle dich blöd: Ganz egal welche Beweise und logische Argumente durch den Gegner vorgelegt werden, vermeide grundsätzlich jede Diskussion mit der Begründung daß die Argumentation des Gegners keinem Sinn ergibt, keine Beweise oder Logik enthält.

7. Erkläre, die Position des Gegners sei ein alter Hut, schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

8.Erkläre, das Verbrechen oder Thema sei zu komplex um jemals die Wahrheit herausfinden zu können.

9. Alice-im-Wunderland-Logik: Suche nur Tatsachen die deine von Beginn an festgelegte Position unterstützen und ignoriere alle Tatsachen die ihr widersprechen.

10. Setze gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleich: “Wer bist du schon daß du diesem Politiker / Großindustriellen/Großkapital usw. wem auch immer so etwas unterstellen kannst!”

11. Verlange, daß dein Gegner den Fall komplett auflöst. Verlange unmögliche Beweise. Jede Unklarheit beim Gegner wird gewertet als argumentative Bankrotterklärung.

12. Provoziere deinen Gegner bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin kann man den Gegner für seine “harsche” Reaktion kritisieren und dafür daß er keine Kritik verträgt.

13. Erkläre pauschal große Verschwörungen als unmöglich durchführbar da viel zu viele Menschen daran beteiligt sein müßten und die Sache ausplaudern könnten. Ignoriere den Fakt daß bei einer großen illegalen Operation die einzelnen ausführenden Abteilungen voneinander abgeschottet sind und nur soviel wissen, wie sie für die Ausführung ihres Teils der Operation benötigen. Ignoriere den Fakt das eine strenge Hierarchie besteht, jeder nur seinen Befehlen folgt und keine unbequemen Fragen stellen darf.

14. Wenn der Gegner sich nicht durch die genannten Taktiken kleinkriegen läßt, fahre einfach solange fort bis der Gegner ermüdet und sich aus Frustration zurückzieht.

15. Suche nach flüchtigen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern oder verbalen Ausdrucksfehlern, um den Gegenüber als doof zu klassifizieren. Lenke damit vom Inhalt seiner Rede ab.

16. Wenn du mit jemandem in einem Blog u.ä. schreibst/diskutierst, tauche immer mit einem 2. oder 3. Mann auf, dass der Gegner den Eindruck gewinnen muss, er stehe alleine mit seiner Meinung. Die Masse der Schweigenden Gaffer und amüsierten Zuschauer ist immer erschreckend hoch, so dass kaum Gefahr besteht, dass sich jemand einmischt und den in der, durch Gaffer, nur scheinbaren “Minderheit” in Schutz nimmt.

17.Sollte es gar nicht anders gehen oder du entlarvt/enttarnt wirst, so komme dem Gegner aufs Minimalste entgegen und fordere ihn im großzügigen Gegenzug dazu auf, schier Unmögliches aufzulären! (“Erkläre und Beweise mir nur die Wirkungsweise von Homöopathie.

Dann finden wir bestimmt eine Einigung!” (Und das Spiel beginnt von vorne, bzw. du hast gewonnen, weil der Gegner wieder Argumente liefert, die du mit einem der 16 Regeln kontern wirst.)

Eine Art fanden wir hier : SO ERKENNE ICH EINEN TROLL

hier ein Bericht von einem Internet-Shill: !_I_Was_a_Paid_Internet_Shill_[MUST_READ_!_]

….

Christenverfolgung nimmt weltweit zu…gerne wird das Thema von den Behörden mit “Asylanten” überlagert…..

Geschrieben von deutschelobby  –  11/01/2014

 

Zunehmender islamischer Extremismus lässt Christen zur am stärksten verfolgten Glaubensgemeinschaft weltweit werden.

Die Verfolgung von Christen nimmt weltweit zu. Nach Erhebungen des überkonfessionellen Hilfswerk Open Doors wurden vergangenes Jahr fast 100 Millionen Christen aufgrund ihres Glaubens unterdrückt oder mit Gewalt zur Aufgabe ihrer Religion gezwungen. Die Zahl der getöteten Christen stieg im zwölfmonatigen Berichtszeitraum von 1.201 auf 2.123 an. Sie sind damit die am stärksten verfolgte Glaubensgemeinschaft.

An der Spitze des so genannten Weltverfolgungsindex steht zum 12. Mal in Folge das kommunistische Nordkorea. Dort wird den Angaben zufolge auch unter dem neuen Herrscher Kim Jong-un bereits der Besitz einer Bibel mit der Todesstrafe oder Arbeitslager für die gesamte Familie geahndet. Neueste Berichte schätzen die Zahl der Insassen in politischen Straflagern auf etwa 150.000 bis 200.000. Auf den folgenden neun Plätzen liegen Staaten, in denen der islamische Extremismus als Hauptquelle für die systematische Verfolgung von Christen erkennbar ist: Somalia, Syrien, Irak, Afghanistan, Saudi Arabien, Malediven, Pakistan, Iran und Jemen. Gleiches gilt für insgesamt 36 der 50 Länder auf dem Weltverfolgungsindex 2014.

Islamismus ist Hauptquelle der Verfolgung

Am stärksten von Gewalt betroffen sind die Länder der afrikanischen Sahelzone, in denen 20 Prozent aller Christen weltweit mit 14 Prozent aller Muslime in gefährlicher Nachbarschaft leben. „Extremistische muslimische Organisationen stehen bereit, dort die Macht zu ergreifen, wo sich durch die Revolutionen ein Machtvakuum aufgetan hat“, erklärt Markus Rode, deutschsprachiger Leiter von Open Doors. Er sieht derzeit kein Ende der länderübergreifenden Ausbreitung eines extremistischen Islam, der mit einer massiven Verfolgung und Vertreibung der christlichen Minderheit einhergeht.

Dschihadisten schufen Geisterstädte

Syrien ist in Folge des zweieinhalb Jahre andauernden Bürgerkriegs auf dem Weltverfolgungsindex gegenüber dem Vorjahr von Platz 11 auf Platz 3 vorgerückt. Seit Ausbruch der Kämpfe wird immer wieder von Gräueltaten gegen die christliche Gemeinde durch ausländische Dschihad-Gruppierungen berichtet. „Der syrische Bürgerkrieg hat sich zu einem Stellvertreterkrieg islamistischer Gruppen entwickelt, die ein christenfreies Syrien unter der Scharia erreichen wollen“, berichtet Rode. Zumeist von Christen bewohnten Städte wie Homs oder Aleppo hätten sich mittlerweile in Geisterstädte verwandelt. Außerdem gebe es Hinweise, dass die gleichen Kämpfer auch Nachbarstaaten wie den Irak gezielt destabilisieren.

Muslimische Warlords (Kriegstreiber) tyrannisieren Christen

Die mehrheitlich christlich geprägte Zentralafrikanische Republik (ZAR) landete erstmals auf Anhieb auf Rang 16 des Weltverfolgungsindex, nachdem die Allianz der muslimischen Séléka-Rebellen die Regierung im März 2013 gestürzt und anschließend das Land mit Gewalttaten überzogen hatte. Die meisten davon waren gegen Christen gerichtet. Nach Auflösung der Allianz im September wurde der Binnenstaat von Warlords und ausländischen Söldnern aus dem Tschad und Sudan terrorisiert, die mit Vergewaltigungen, Raubzügen und Morden insbesondere gegen Christen vorgehen. Christliche Kirchenleiter warnen seit einiger Zeit massiv vor einem „religiös motivierten Genozid“, sollten die Vereinten Nationen nicht einschreiten.

Verfolgte Christen zu wenig beachtet

Aufgrund einer sich weiter verschärfenden Christenverfolgung bittet Rode um ein größeres gesellschaftliches Engagement: „Leider finden die unfassbaren Gräueltaten an Christen in der Öffentlichkeit noch viel zu wenig Beachtung“, so Rode. „Wir appellieren deshalb an Kirchen, Medien und Politik, diesen millionenfachen Menschenrechtsverletzungen an Christen noch entschiedener als bisher entgegenzutreten.“

————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0014664-Christenverfolgung-nimmt-weltweit-zu

————————————-

In Deutschland…kein Thema…wer findet in deutschen Zeitungen oder Magazinen (außer “ZUERST” und “COMPACT”) Berichte über Christenverfolgung durch islamische Horden?