Polizei Schwäbisch Gmünd – Mobbing?

Polizei Schwäbisch Gmünd – Mobbing?

Vorgeschichte:

Es ist inzwischen bekannt, das Menschen die aufhören an das System BRD-GmbH zu glauben und Fragen stellen unbeliebt sind, noch heikler wird es, wenn diese Menschen Beweise anfordern. Natürlich ist den Behörden nicht genehm wenn ein Mensch Beweise für Rechtmäßigkeit Ihres Handelns verlangt, –  denn ein Mensch wird dort nur als Sache – also Juristische oder Natürliche Person geführt – deshalb heißt es auch bei Gerichtsverfahren „in der Sache“ – Natürlich ist den Behörden auch Deutsch nicht vertraut, denn sonst könnten Sie das Wort „Bediensteter“ verstehen Wir wollen hier nicht den Duden Zitieren, denn jeder weiß was das Wort Dienst heißt, deshalb und zur Sicherstellung dieses Tatmerkmals steht es ja auch in deren Ausweise, sie nennen sich Dienstausweise. Deshalb sollten Sie auch das

                                            BeamtStG z.B. §36 kennen

                            „Verantwortung für die Rechtmäßigkeit“

(1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

Nun gehen wir mal davon aus, dass die Pseudobeamten nicht lesen können und der Nichtlegitime Gesetzgeber wieder Verwirrungen eingebaut hat und lesen das:

                                         „EGBGB“ (Fassung 1.10.2013)

z.B. §50 Die Vorschriften der Reichsgesetze bleiben in Kraft.
Sie treten jedoch insoweit außer Kraft, als sich aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch oder aus diesem Gesetz die Aufhebung ergibt.

So nun mal ein Frage wer von der Schwäbisch Gmünd Polizei ist den Reichspolizist? Vom Deutschen Reich? Wenn einer dieser Vollspaken mal in Ihren verschimmelten Dienstausweis sehen würde, dann könnte Er erkennen, dass Er für die BRD-GmbH arbeitet also dem Werkschutz der Wortmarke aus Bayern auch genannt Polizei. Natürlich kann Er auch erklären, dass wir Reichsdeppen sind – Er sollte jedoch im gleichen Satz auch erklären wie es zu einem Sitz des „Deutschen Reichs“ im UN-Sicherheitsrats kommt der mangels Organe nicht besetzt ist.  – Jeder darf dies selbst überprüfen! –

Das RuStAG 1913  und Apostille ergeben sich aus den vorgenannten Gesetzen.

Nun Wir wollen nicht weiter auf Gesetzen rumhacken, denn es kommt hier nur zu weiterer Konfusion und viele Menschen können dann dem Artikel nicht mehr folgen, dies möchten wir vermeiden.

Wir wollen hier jedoch nicht über das System Berichten sondern über die Vorfälle und die Hintergründe. Fakt ist Proklamiert sich ein Mensch und handelt mit Konkludent – Verträgen, was so viel heißt, dass Er die Systemlüge etc. erkannt hat, wird Er auf eine Liste gesetzt und drangsaliert, man kann es auch Stalking – Mobbing – oder Zersetzung nennen. Diese Liste wird dann über Verschiedene Wege an die Leiter von Behörden weitergereicht um Menschen durch diese Behörden zu drangsalieren, es gibt längst etliche Schriften im Netz darüber, ob diese Listen über Emails,  ein internes Tool, oder gar Chatprogramme verteilt wird ist im Einzelfall unklar.

Fakt ist jedoch, dass diese Listen dann auch an höhere Behörden und Bundeszentralen weitergereicht werden. Um selbst beim Umzug die Menschen weiter drangsalieren zu können, auf der anderen Seite werden eben solche Menschen als Verschwörungstheoretiker abgetan, die Menschen. Die dies tun, wissen meist nicht einmal wo der der Wortbegriff Verschwörungstheoretiker herkommt. Inzwischen ist es eine offenkundige Tatsache, dass die Menschen welche die Wahrheit erkannt haben in der Überzahl sind und den Gegnern (ca.2-6% aus der Bevölkerungsschicht) die Argumente ausgehen, Sie kommen nicht mal mehr über die Tatsache der Okkupation bzw. das ein Debellation des deutschen Reiches und somit der Fake Geschichte BRD GmbH hinaus, da die Okkupation längst eine so klare Tatsache ist, dass Sie nicht mehr beseitigt werden kann ( Sie ist also wie man so schön im Juristischen sagt Offenkundig).

Offenkundig ist auch, dass nach modernem Völkerrecht eine Annexion verboten ist. Hierzu sollte jedoch auf die klaren Gesetze also der HLKO (Hager-Landkriegsordnung die in der BRD-GmbH auch Protokolle genannt werden) hingewiesen werden und somit auch bekannt sein, dass die Kriegslist erlaubt ist.

Mit dieser Tatsache fällt dann auch der eiserne Vorhang der BRD-Lüge am nicht eigenen Volk. Wo kein Staat ist, kann auch kein Staatsrecht sein, dass dürfte selbst einem 5Klässler bewusst sein und wo kein Staatsrecht ist muss somit etwas anderes herrschen in unserem Fall die BRD-Lüge als ein Staat der nicht existent und somit kein eigenes Staatsvolk, sondern nur angestellte einer Firma besitzt genannt Personal (= Personalausweis) was es mit dem Personalausweis auf sich hat: Man zwingt zu Konkludenten handeln, denn nur wer Konkludent handelt und dies tut er durch Unterschrift auf dem Personalausweis kann auch im Sinne von Capitis Deminutio Maxima also entrechteter behandelt werden. Das Ablehnen mittels Konkludenter Gegenverträge drängt somit die andere Seite in die Illegalität so auch hier der Fall.

Vielen ist auch überhaupt nicht bewusst, dass das ablehnen des Personalausweiß eine „Entnazifizierung“ ist und dies eigentlich per Gesetz vorgeschrieben ist – somit gilt der Personalausweis ist abzulehnen!

Das weiß auch die Polizei die der Werkschutz der BRD-GmbH ist. Nun werden jeweils einzelne ausgesucht um Sie  mit Gewalt zur Umkehr zu bringen, ein Mittel hierzu nennt sich Einschüchterung um Macht zu Demonstrieren. Da uns bereits viele solcher Schilderungen per PN zugeschickt worden sind, mussten wir eine Auswahl treffen. Wir werden jedoch über weitere Fälle Berichten, jedoch steht jedem Frei seine Schilderung selbst zu Verfassen und bei uns zu Posten.

Nun aber zu einem dieser Anschreiben und den Vorgängen:

Im ersten Teil geht es um einen Vorgang der durch eine Beschwerde ans Innenministerium erklärt wird.

Lesen Sie mal aufmerksam den Vorgang und entscheiden Sie selbst was nötig ist und was nicht.

Darstellung des Vorfalls Link: Schreiben ans Innenministerium Gerhard Klotter

Wenn Sie nun den Vorgang gelesen haben – dann bitten wir Sie mal das:

EGStGB“ Art.14 zu lesen

 „Polizeiaufsicht“ Soweit Vorschriften die Polizeiaufsicht zulassen, treten sie außer Kraft. 

———————————————————————————————-

— Auf Nachfragen Aufsicht ? — :               „Aufsicht = Aufseher“

Aufsicht ist jeder Art der Kontrolle über eine Fremden Menschen in jenem Fall beschreibt also die Aufsicht eine Kontrollausübung und somit dem Festhalten gegen den eigenen Willen des Menschen. Sie ist dem Polizeivollzugsbeamten insoweit nur gestattet um den Richter zu informieren im engeren Sinne, bei Straftaten an 2.Stelle dem Staatsanwalt. Eine Zeit über 30 Minuten gilt als Verletzung dieser Formel. –Siehe z.B. Dienstaufsicht  — Lehreraufsicht — Elternaufsicht usw. es gibt genügend Arten der Aufsicht hier ist die generelle und somit die Kontrolle gemeint.

(Aber über was möchte Er den Richter informieren?) – Das Er jemand gegen seinen Willen festhalten will? Zur Personaldaten Feststellung? welches Personal?  Außerdem muss an dieser Stelle also innerhalb der 30 Minuten der Betroffene über seine Rechte belehrt werden. Man ist nicht verpflichtet Angaben zu Person in jenem Fall zum Menschen zu machen. Wir wissen das dort die Person als Sache behandelt ist und somit liegt jegliches Aussageverweigerungsrecht vor. Man kann in der Zeit verlangen das einem ein Anwalt zur Verfügung gestellt wird.

Beispiel:

http://www.juraexamen.info/bverfg-mehrstundiges-festhalten-auf-polizeiwache-zur-anfertigung-von-lichtbildern-verstost-gegen-grundrechte/

———————————————————————————————–

Warum ist dies wohl so? ganz einfach die Polizei ist eine Firma woher die Frechheit genommen wird Menschen widerrechtlich festzuhalten?

Vergleich: Sie gehen zum Einkaufen und die Verkäuferin hält Sie gegen Ihren willen 5 Stunden fest um Sie zum Einkauf zu zwingen – Nichts anderes liegt hier vor!

Man nennt dies „Freiheitsberaubung“ und nach klarer Rechtslage muss bereits nach 30Minuten die Zustimmung eines Gesetzlichen Richters vorliegen ein schweres Unterfangen im Firmenkonstrukt BRD-GmbH. Fakt ist jedoch und dies mit Sicherheit, der Werkschutz (Polizei) ist hierzu nicht ermächtigt. Wie gewöhnlich wird er (der Werkschutz) auch weder Richter noch Staatsanwalt informiert haben. Wir gehen auch davon aus, dass sich die Staatsanwaltschaft in Ellwangen nicht für solche Schwachköpfe hergibt.

Unsere Meinung ist sehr klar, Man handelt hier zur Einschüchterung gegen Menschen aus Schwäbisch Gmünd. Drangsalieren ist die netteste Form die man noch wählen kann um den Vorgang zu erklären.

Es ist doch faktisch so, dass die Polizei sich hier Mafiamethoden bedient. Wir gehen einen Schritt weiter Herr Helmut Argauer und sein Stellvertreter Herr Vetter tun dies bei mehreren Menschen in und um Schwäbisch Gmünd. Es hat auch nichts mit Polizeistaat zu tun, sondern mit Einschüchterungsmethoden wie bei einer Schutzgelderpressung – Wenn diese nicht reichen; wird auch zu anderen Maßnahmen gegriffen; hierzu aber später mehr. Aber mal vorab damit die Menschen sich hierunter was Vorstellen können und für die anderen, die es bereits erlebt haben.

Mielke Erlass der immer noch angewendet wird Link: auszug-aus-der-von-erich-mielke-erlassenen-richtlinie-1

Stalking durch Behörden Link: Stalking durch Behörden

Im 2.Teil geht es um den Versuch der weiteren Einschüchterung durch die Polizeidienstelle Schwäbisch Gmünd mittels einer Freiweilligen DNA-Probe!!!

Geht’s bei denen noch, sind die nun völlig durchgeknallt?  NSA Affäre und Megabespitzelung und somit das widerrechtliche Speichern und stehlen von Daten sind bei denen wohl nicht angekommen, dort ist man in der Droge Totalüberwachung und Kriminalisierung bereits so im Rausch, dass man solche Hirnverbrannten Sachen bei Einwohnern von Schwäbisch Gmünd zum Zwecke der Einschüchterung verlangt, natürlich nur Freiwillig versteht sich. Kennen wir da nicht einen Satz der heißt: Der Versuch ist Strafbar?  Oder meinen dort welche das Bundesdatenschutzgesetz sei auch Obsolet oder nur Antiquiert?

Sehen wir nun auf das Schreiben mit der Aufforderung der Freiwilligen DNA-Probe so stellen wir fest:

Dort werden zuerst nicht Existent Paragraphen angewendet und Intern wie bei einer Beleidigten Leberwurst auch noch nicht Existente Straftaten erzeugt, es heißt dort Wiederstand gegen Polizeivollzugsbeamte, dann wird die Gewaltenteilung ausgeklammert denn Die Polizei S.Gmünd (Mafia) möchte eine DNA-Probe und nicht die Staatsanwaltschaft, dies ergibt sich auch aus dem Aktenzeichen – denn es liegt Zweifelsfrei auch nur ein eigenes Aktenzeichen der Polizei und nicht die eines Staatsanwaltes vor und die Polizei macht auch in Ihrer geistigen Umnachtung keinen Hehl daraus. Sie

schreibt: beabsichtigen wir die Durchführung   — So soll also Angst erzeugt werden! – denn Staatsanwälte finden solche Chaoten nicht!

Siehe Schreiben Link: Freiwillige DNA-Probe

————————————————————————————————————-

DNA-Probe (Spucke)

Die Entnahme von Körperzellen und die sich daran anschließende molekular- genetische Untersuchung stehen unter dem absoluten Richtervorbehalt. D.h. ohne unanfechtbaren ausführlich begründeten richterlichen Beschluss darf keine Spucke und keine sonstige Körperflüssigkeit sichergestellt werden.

Wir könnten nun auf diese Seiten hinweisen:

http://www.bfdi.bund.de/DE/Themen/EinzelneRechtsgebiete/Strafrecht/Artikel/DNA-AnalyseImStrafverfahren.html?nn=409600  und

http://dejure.org/gesetze/StPO/81a.html

Aber dazwischen also seit 2005 gab 3 Bundesbereinigungsgesetze Sie machen die vorgenannten Gesetze unwirksam, somit hat die Polizei (Werkschutz) überhaupt gar kein Gesetz auf das es zurückgreifen kann. Fakt ist: Sie selbst sind nicht dazu ermächtigt! Versuchen Sie doch mal nach den Doppelverneinungen in den 3 Bundesbereinigungsgesetzen und in einem Gesetz in dem der Geltungsbereich (z.B. Text: dieses Gesetz gilt in der Bundesrepublik oder….??? … dies fehlt gänzlich somit sollte das Gesetz also auch auf dem Mond und in der Antarktis gelten)   fehlt eine Wirksamkeit festzustellen hierzu mehr ganz unten auf der Seite als Link.

————————————————————————————————————–

Kriminell ist für uns der Versuch Menschen gewisse Straftaten anzuhängen wozu so was im Einzelfall führen kann, sehen Sie hier:

Polizist fälschte 14 Drogengutachten und andere Kriminelle Delikte

1.Es gibt keine Beamte mehr in der BRD GmbH, dies kann selbst ein 4.Klässler googeln und wenn Er sich ein wenig damit auseinander setzt kann Er auch darüber Referieren  2. Sind die Gesetze nicht gültig.

Die Okkupation Deutschlands somit Besatzungsrecht und nicht zuletzt die 3 Bundesbereinigungsgesetze sind 1000 Fach im Internet erklärt auch Politiker verschiedener Parteien haben dies längst zum Thema im Internet verewigt um nur Schäuble – Gabriel und Gysi zu nennen, somit darf man von „Offenkundigen Tatsachen“ sprechen!  Das Schreiben ist somit eine doppelte Straftat also bereits Nr. 3 im Gesamtvorgang. Erstens die Illegale Art der Verkehrskontrolle mit sämtlichen kriminellen Nebenerscheinungen 2.Eine Strafanzeige aus Reihen der Polizei wo keine Straftat war (Wiederstand) bzw. begangen worden ist und 3. Die Illegale DNA-Probe.

Nun fragen Wir uns ob diese Rotzfreche Mafia-Art sich auch gegenüber  z.B. eines Stadtrates oder gar des Bürgermeisters oder wie vor kurzen den Ministerpräsidenten der vorzeitig den Einhorn Tunnel nutze, entladen hätte können und hätten die Polizisten hier den Mut dazu? Eher wohl nicht, denn Sie wären am nächsten Tag Fristlos entlassen! Also sollten wir uns die Namen derer, Ihrer Dienstellenleiter und Bilder der Menschen gut einprägen!

Die Vorgänge und das Schreiben erklären das niedrigste Bildungsniveau in diesen Reihen. Jedoch Fragen wir: Wer bezahlt eigentlich solchen Unfug und was machen die „Bediensteten“ Sonst noch? Wie lange sitzen Sie an Ihren Privatkriegen in solchen Fällen? Wir sind solchen und anderen Fragen Nachgegangen. Der Zufall kam uns zur Hilfe ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung hatte uns darauf aufmerksam gemacht.

Dieser Fall und somit der 3 Teil erklärt das Stalking zum Nachteil gegen Jörg Feix

Ein weiterer Fall der belegt, dass innerhalb der Polizeiorganisation Schwäbisch Gmünd und Aalen sich zustände einer kriminellen Organisation abspielen. Herr Feix so scheint es, ist zwar nicht fertig, aber der Inhalt seines Blogs gleicht einem Thriller, ist es der Schwäbisch Gmünd Thriller?

Link:

http://joergfeix.wordpress.com/2013/09/09/helmut-argauer-polizeichef-aus-schwabisch-gmund/

Wer seinen Blog gelesen hat – stellt den vorgenannten nicht mehr in Frage!

Nein er kommt zu einer Aussage die Polizei bzw. dessen Führung ist eine kriminelle Vereinigung nichts anderes – Natürlich trifft dies nicht auf alle zu sondern eher den Rechtlich unwissenden und somit auch vom Bildungsstand eher unbelichteten Teil, der jedoch in diesem Fall bei der Führungsspitze und somit Herrn Argauer Herrn Vetter und Herrn Lenz beginnt, inwieweit die anderen Werkschutzmitarbeiter sich mit der aktuellen Rechtslage beschäftigen geschweige den Verstehen – bleibt ein Fragezeichen – Man muss natürlich die andere Seite betrachten, hier werden Polizisten in einer Rechtsunsicheren Lage belassen und vom Dienstherren angewiesen, dass diese hochgradig Kriminell sind, steht außer Frage.

Nach dem Lesen vom vorgenannten Blog und den vielen Beweisen, die dort aufgeführt sind, sind die Dienstherren samt Bezirksdienstleiter in Schwäbisch Gmünd sofort zu entfernen!

Für Menschen die Gesetzes Herleitungen suchen bitten wir auch das Aktuelle EGBGB zu achten Evtl. fällt einem dann auch wie schuppen aus den Augen was mit der Regierungsbildung los ist!

Erklärungen Link: BRD_Infos(Tansicht)

S.G.N

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: